Landkreis
Niederlausitz Donnerstag, 05 Dezember 2019 von Redaktion

„Leonhard und der Nikolaus“ in der Cottbuser und Senftenberger Kinderuni

„Leonhard und der Nikolaus“ in der Cottbuser und Senftenberger Kinderuni

Im Mittelpunkt dieser letzten Kinderuni-Vorlesung vor dem Jahreswechsel steht an der BTU Cottbus–Senftenberg eine Idee, welche die Mathematik für immer veränderte. Schülerinnen und Schüler der dritten bis sechsten Klassen sind dazu am Donnerstag, 5. Dezember, zu 15 Uhr und 17:15 Uhr in das Zentrale Hörsaalgebäude, Audimax 2, am Zentralcampus Cottbus der Universität eingeladen. Am Sonnabend, 7. Dezember, 11 Uhr, beginnt diese Kinderuni-Vorlesung für Schülerinnen und Schüler der dritten bis sechsten Klassen im großen Hörsaal des Konrad-Zuse-Medienzentrums auf dem Campus Senftenberg.

Referent ist Prof. Dr. rer. nat. habil. Armin Fügenschuh. Er  studierte Mathematik in Oldenburg, promovierte in Darmstadt und forschte danach in Berlin, Erlangen und Atlanta. 2013 wurde er Professor in Hamburg. 2017 kam er dann an die BTU Cottbus-Senftenberg, wo er das Fachgebiet Ingenieurmathematik und Numerik der Optimierung leitet.

An einem frühlingshaften Sonntag im Jahr 1736 machte Leonhard einen Spaziergang durch seine Heimatstadt Königsberg. In der Innenstadt gab es damals sieben Brücken über den Fluss Pregel, und er wollte auf seinem Rundweg über alle Brücken genau ein einziges Mal gehen. Doch so sehr er sich auch bemühte und immer wieder andere Reihenfolgen ausprobierte, es gelang ihm nicht: irgendeine Brücke musste er immer doppelt benutzen. Da kam ihm eine Idee…

Von der ursprünglichen Frage eines Sonntagsspaziergangs hat Leonhards Idee danach immer weitere Anwendungsfelder gefunden. Heute, 283 Jahre nach jenem Sonntag in Königsberg, nutzen wir sie beispielsweise bei der Routenplanung in Navigationssystemen.

„In meiner Vorlesung stelle ich euch Leonhards Idee vor“, kündigt Professor Fügenschuh an. „Lasst euch überraschen, warum auch der Nikolaus davon wissen sollte!“

Kinder-Vorlesungen sollen frühzeitig das Interesse an der Lösung naturwissenschaftlicher Fragestellungen wecken, Kindern die Möglichkeit geben, das Flair einer Universität zu erleben. Die BTU Cottbus–Senftenberg gibt damit bereits Kindern die Gelegenheit, Uni-Luft zu schnuppern, vermittelt auf kindgerechte, spannende Art und Weise Lösungsansätze für naturwissenschaftliche Phänomene des Alltags und schafft damit prägende Erlebnisse und Erfahrungen, die das Interesse der Jüngsten an Wissenschaft, aber auch an Kunst wecken und die Hemmschwelle zu einer Universität abbauen sollen.

Weitere Informationen zur Kinderuni und den anderen Angeboten der BTU Cottbus–Senftenberg für Kinder und Schüler: www.b-tu.de/unileben/kinder-und-schueler

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren