Nachbarn Donnerstag, 19 Dezember 2019 von Redaktion

Junger Mann in Weißwasser von Zug erfasst

Junger Mann in Weißwasser von Zug erfasst

Am späten Dienstagabend (17.12.2019) hat eine Regionalbahn in Weißwasser/O.L. (Landkreis Görlitz) an der Hermannsdorfer Straße einen 21-Jahre alten Fußgänger erfasst. Ein Rettungshubschrauber flog den schwer Verletzten in ein Krankenhaus. Dort verstarb der junge Mann wenig später. Der Zugführer erlitt einen Schock. Die zwölf Reisenden blieben unverletzt. Die Einsatzkräfte sperrten die Bahnstrecke für die Zeit der Unfallaufnahme. Die Kriminalpolizei führt nun die weiteren Ermittlungen

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Görlitz:

Görlitz: Gleich drei aufmerksame Bürger und eine äußerst couragierte Frau haben am Mittwochabend, den 11. Dezember 2019, mit ihrem umsichtigen Handeln einem Fahrraddieb in Görlitz das Handwerk gelegt. Nahezu zeitgleich beobachteten die vier Zeugen aus unterschiedlichen Blickwinkeln einen Täter, der sich mit einer Akku-Flex an dem Schloss eines Fahrrades am Wilhelmsplatz zu schaffen machte. Drei von ihnen wählten daraufhin den Polizeinotruf. Die mutige Frau stellte den Täter zur Rede, der daraufhin das Weite suchte. Die Polizei fahndete sofort großräumig in diesem Bereich. Der Täter blieb dennoch verschwunden. Umso größer war die Freude des Fahrradbesitzers. Die Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen übernommen.

Die Polizei lobt ausdrücklich das Verhalten der vier beteiligten Bürger und bedankt sich für den furchtlosen Einsatz. Bei aller Unterstützung der Hinweis: Begeben Sie sich bitte nicht selbst in Gefahr. Wägen Sie Ihre Hilfe ab und verständigen Sie im Zweifel immer die Polizei.

Markersdorf: Unbekannte Täter sind am Dienstagmorgen in ein Einfamilienhaus in Gersdorf eingebrochen. Die Diebe nutzten die Abwesenheit des Geschädigten und drangen in das Eigenheim am Lindenweg ein. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und öffneten einen Tresor. Die Langfinger stahlen Bargeld sowie zwei Kreditkarten. Der Sachschaden belief sich auf circa 300 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Die Soko Argus ermittelt.

Zittau: Unbekannte Täter haben am frühen Dienstagmorgen gewaltsam einen Lieferwagen in Zittau aufgebrochen. Das beobachtete ein Zeuge an der Südstraße und verständigte sofort die Polizei. Die Diebe entwendeten verschiedene Werkzeuge und Arbeitsgeräte aus dem Laderaum. Der Diebstahlschaden belief sich auf etwa 4.000 Euro. Am Transporter entstand Sachschaden in Höhe von circa 100 Euro. Die Ordnungshüter fahndeten großräumig im Bereich des Tatortes. Die Langfinger blieben jedoch verschwunden. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren am Fahrzeug. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Zittau: Am Dienstagnachmittag hat ein 41-jähriger Mann in einem Geschäft in Zittau am Markt versucht zu stehlen. Ein Mitarbeiter des Ladens ertappte den polnischen Staatsbürger, als er in einer Umkleidekabine die Diebstahlsicherung an einer Jacke entfernen wollte. Die alarmierten Beamten stellten fest, dass gegen den Dieb ein Haftbefehl bestand. Durch Zahlung von rund 200 Euro konnte der Gauner eine Haft abwenden. Ein Strafverfahren blüht ihm nun trotzdem. Die Kriminalpolizei ermittelt.

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote