Nachbarn Freitag, 29 November 2019 von Redaktion

Spreewitz: Hund beißt Mann und 2-Jährigen in Bein und Gesicht

Spreewitz: Hund beißt Mann und 2-Jährigen in Bein und Gesicht

Bereits vor zwei Wochen hat ein Hund einen 57-jährigen Mann und ein zweijähriges Kind während eines Spaziergangs in Spreewitz (Gemeinde Spreetal, Landkreis Bautzen) angefallen und verletzt. Erst jetzt teilte der Geschädigte der Polizei den Vorfall mit. Er lief mit dem Kleinkind auf dem Arm die Verbindungsstraße in Richtung Kraftwerk Schwarze Pumpe entlang. Plötzlich fiel ein freilaufender Hund den Mann von hinten an und biss ihn in beide Unterschenkel und später auch in den linken Oberschenkel. Offensichtlich hatte es der Vierbeiner jedoch auf das Kind abgesehen. Er sprang an dem Herrn hoch, welcher versuchte, das Kind durch Hochhalten vor dem Tier zu schützen. Schließlich legte der Angegriffene den Jungen hinter einem Grundstückszaun ab, um einen Angriff zu verhindern. Der Hund kroch jedoch unter dem Zaun hindurch, stürzte sich auf das Kind und biss es ins Gesicht. Nach der Beißattacke begaben sich die Geschädigten zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus, um ihre Wunden versorgen zu lassen. Die Polizei sagt: "Das Tier trug kein Halsband und es handelt sich wahrscheinlich um einen Old English Bulldog oder eine ähnliche Rasse." Die Kriminalpolizei beschäftigt sich nun mit dem Sachverhalt und geht der Anzeige wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung gegen den Hundehalter nach, der mittlerweile bekannt ist.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Bautzen:

Demitz-Thumitz, Hauptstraße, 26.11.2019, gegen 17:45 Uhr - 29.11.2019, 06:15 Uhr

Cunewalde, Hauptstraße, 28.11.2019 - 29.11.2019, 05:15 Uhr

Wilthen, Bahnstraße, 29.11.2019, 00:40 Uhr polizeiliche Feststellung

Erneut kam es im Revierbereich von Bautzen zu mehreren Einbrüchen in Bankfilialen. In allen Fällen verschafften sich die bislang unbekannten Täter gewaltsam Zugang zu den Gebäuden. Im Inneren brachen sie zahlreiche Schränke auf. Was sie erbeuteten, ist noch nicht abschließend bekannt. Die Bankmitarbeiter müssen sich erst gemeinsam mit ihren Kunden einen Überblick verschaffen. Auch der Sachschaden ist bisher nicht beziffert. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen zu den Einbrüchen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat in den Tatzeiträumen etwas Verdächtiges gesehen oder kann Angaben zu den Tätern machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Bautzen, Schreberweg: Gartenbesitzer haben der Polizei am Donnerstag Einbrüche in drei Lauben einer Bautzener Kleingartenanlage am Schreberweg gemeldet. Nach ersten Erkenntnissen verschwand aus einem Schuppen ein Akkuschrauber der Marke Makita samt Koffer im Wert von circa 400 Euro. Die exakte Diebstahls- und Sachschadenshöhe konnte bislang noch nicht ermittelt werden.

Bischofswerda, Schulstraße: Ordnungshüter haben Donnerstagmorgen an der Bischofswerdaer Schulstraße vor der Grund- und Mittelschule den Schulweg kontrolliert. Elf Kinder und Jugendliche waren mit Fahrrädern unterwegs, die keine ausreichende bzw. gar keine Beleuchtung hatten. Auch registrierten die Beamten zwei Auto-Fahrer, die keinen Sicherheitsgurt während der Fahrt angelegt hatten. (pd)

Dresdener Heide, Richtung RadebergDas Polizeirevier Kamenz ermittelt gegenwärtig in einem Fall der Gefährdung des Straßenverkehrs gegen einen 69-Jährigen. Dieser war am 25. November 2019 gegen 17:50 Uhr mit seinem VW Golf in der Dresdener Heide Richtung Radeberg unterwegs. Zeugenaussagen zufolge fuhr er dabei derart in Schlangenlinien, dass teilweise der Gegenverkehr stark abbremsen und ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Das Polizeirevier Kamenz bittet in diesem Zusammenhang, dass sich weitere Zeugen melden, die entweder selbst von dieser Gefahrensituation betroffen oder Angaben zur Fahrweise des besagten Pkw machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz unter der Telefonnummer 03578 352 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Radeberg, S 177: Der Fahrer eines Iveco-Lasters war am Donnerstagmorgen auf der S 177 in Richtung Radeberg unterwegs, als er kurz vor der Anschlussstelle Pillnitzer Straße offenbar gesundheitliche Probleme bekam. Weil er dadurch vermutlich nicht mehr in der Lage war, den Laster sicher zu führen, geriet das Gefährt nach links auf die Gegenfahrbahn. Schließlich stoppte er in einem abschüssigen Straßengraben. Am Lkw entstand bei dem Unfall Totalschaden, an Straßenrand bzw. -graben Flurschaden. Der 59-Jährige erlitt Verletzungen. Rettungskräfte brachten ihn in eine Klinik. (pd)

Neukirch, OT Koitzsch, Reichenbacher Straße: Von der Fahrbahn abgekommen ist in der Nacht zu Freitag ein 29-Jähriger mit seinem Opel Insignia. Der Wagen war auf der Reichenbacher Straße (kurz vor dem Ortseingang Koitzsch) unterwegs, als er nach rechts von der Fahrbahn abkam. Dann prallte das Auto gegen einen Baum, wurde auf ein angrenzendes Feld geschleudert und kam dort auch zum Stillstand. Der junge Mann erlitt Verletzungen. Rettungssanitäter brachten ihn nach der Rettung in eine Klinik. Ein Atemalkoholtest bei dem Fahrer ergab einen Wert von umgerechnet 2,16 Promille. Der Unfallschaden wird mit über 20.000 Euro taxiert. (pd)

Königsbrück, OT Röhrsdorf, Waldstück: Wie der Polizei am Donnerstag bekannt wurde, haben Unbekannte an einem Harvester zehn LED-Scheinwerfer, drei Kameras und eine Radioantenne ausgebaut und mitgenommen. Auch einen Feuerlöscher entleerten die Täter. Stehl- und Sachschaden zusammen werden mit etwa 4.500 Euro beziffert. 

Hoyerswerda, Alte Berliner Straße: Nachdem ein Mieter am Donnerstagmorgen Hebelspuren an den Eingangstüren eines Mehrfamilienhauses in der Alten Berliner Straße bemerkte, alarmierte er die Polizei. Unbekannte hatten offenbar vergeblich versucht, die vordere und hintere Tür des Hauses gewaltsam zu öffnen, was jedoch nicht gelang. Durch den Einbruchsversuch entstand Sachschaden von zirka 300 Euro an den Haustüren. Die Kriminalpolizei ermittelt.

pm/red

Foto: Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote