Landkreis
Uebigau-Wahrenbrück Samstag, 24 Mai 2014 von Landkreis Elbe-Elster

Neue Rettungswache in Uebigau eingeweiht

Neue Rettungswache in Uebigau eingeweiht

An der Torgauer Straße 29d in Uebigau ist am 22. Mai die neue Rettungswache des Landkreises an die Mitarbeiter übergeben worden. Nach zehnmonatiger Bauzeit entstand ein moderner Neubau, der den organisatorischen Ablauf des Rettungsdienstes optimiert und die Arbeitsbedingungen des Rettungsdienstpersonals nach den Vorgaben des Arbeitsschutzes realisiert. Die vorherige Wache in unmittelbarer Nähe entsprach nicht mehr den heutigen arbeitstechnischen Anforderungen.

„Das engmaschige Versorgungsnetz unseres Rettungsdienstes ist ein wichtiger Teil der Daseinsvorsorge. Der Rettungsdienst trägt nicht nur zur guten Lebens- und Wohnqualität in unserem Landkreis bei, er ist u.a. auch ein Pluspunkt für den Wirtschaftsstandort Elbe-Elster“, sagte Landrat Christian Heinrich-Jaschinski in seinem Grußwort zur Einweihung der Rettungswache.

Das neue Gebäude beherbergt eine Garage für einen Rettungswagen. Hinzu kommen Lagerkapazitäten, zeitgemäße Aufenthalts- und Ruhemöglichkeiten mit Teeküche sowie ein Büroraum und eine Desinfektion.

Für den Neubau in Uebigau wurden rund 400.000 Euro in den Wirtschaftsplänen des Eigenbetriebes Rettungsdienst für den Landkreis Elbe-Elster veranschlagt. Die Gebäudeplanung, Bauüberwachung und Oberbauleitung übernahm das Gebäudemanagement der Kreisverwaltung. „Danken möchte ich allen an diesem Bau Beteiligten, die mit Rat und Tat und großem Einsatz dafür gesorgt haben, dass wir heute dieses Haus einweihen können“, sagte der Landrat und übergab dem Werkleiter Carsten Horn und seinen Mitarbeitern den Schlüssel für die neue Rettungswache.

Die Rettungswache Uebigau ist das ganze Jahr über rund um die Uhr besetzt. Jeweils ein Rettungssanitäter und ein Rettungsassistent der Rettungswache Herzberg sind hier 24 Stunden sieben Tage in der Woche in wechselnden Schichten im Dienst. Sie profitieren von den neuen guten Rahmenbedingungen, denen vielleicht schon bald Menschen ihr Leben verdanken werden.

Bildergalerie

Das könnte Sie auch interessieren