Landkreis
Wainsdorf Mittwoch, 21 November 2018 von Redaktion

Radfahrer stirbt in Wainsdorf nach Unfall. 9-jähriges Kind schwer verletzt

Radfahrer stirbt in Wainsdorf nach Unfall. 9-jähriges Kind schwer verletzt

Dienstagabend ereignete sich bei Wainsdorf ein schwerer Verkehrsunfall. Der Fahrer eines PKW VW war gegen 18:45 Uhr auf der Landstraße 59 zwischen Wainsdorf und Gröditz (Sachsen) mit zwei Fahrradfahrern zusammengestoßen. Ein 36-jähriger Radler erlag seinen schweren Verletzungen noch am Unfallort. Der zweite Fahrradfahrer, ein neunjähriges Kind, wurde ebenfalls schwer, jedoch nach derzeitigen Erkenntnissen nicht lebensbedrohlich verletzt und durch einen Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Autofahrer kam nach dem Zusammenstoß mit seinem Fahrzeug zunächst von der Fahrbahn ab, das mit einem Baum kollidierte und im Anschluss wieder auf der Fahrbahn auf der Seite liegend zum Stillstand kam. 

Der 40-jährige wurde dabei leicht verletzt. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zur Unfallursache dauern an und werden durch einen Sachverständigen der DEKRA unterstützt. Die beiden Fahrräder und das nicht mehr fahrbereite Auto wurden sichergestellt. Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und der Verkehrsunfallaufnahme wurde die Landstraße am Unfallort bis zirka 22:00 Uhr voll gesperrt.

Weitere Polizeimeldungen aus Elbe-Elster:

Elsterwerda, Finsterwalde: Bei einem Auffahrunfall kollidierten am Dienstag gegen 13:30 Uhr in der Schillerstraße ein PKW OPEL und ein FIAT. Verletzt wurde dabei niemand. Die Sachschäden belaufen sich auf rund 1.500 Euro. Mit der Bergung des nicht mehr fahrbereiten OPEL wurde ein Abschleppdienst beauftragt. Auf einem Parkplatz an der Tuchmacherstraße krachte es gegen 15:30 Uhr zwischen einem PKW PEUGEOT und einem HONDA. Auch hier blieb es bei Blechschäden. Schadensbilanz – rund 1.000 Euro.

Möglenz: Ein Reh legte sich Dienstagabend gegen 19:15 Uhr bei Möglenz mit einem MAN-LKW an. Das Tier verlor das Kräftemessen und verendete am Unfallort. Der Truck wurde leicht beschädigt. 

Knippelsdorf: Am Mittwoch kollidierten gegen 06:45 Uhr auf einer Landstraße bei Knippelsdorf ein PKW MAZDA sowie ein Reh. Der Vierbeiner verendete noch an der Unfallstelle. Am Auto entstand ein Schaden von etwa 4.000 Euro.  

Körba: Unbekannte nutzten das Dunkel der Nacht zum Mittwoch und drangen gewaltsam in eine gastronomische Einrichtung in der Ortslage von Körba ein. Im Inneren durchwühlten sie die Räumlichkeiten und fanden eine geringe Summe Wechselgeld in Münzen. Der durch den Einbruch entstandene Sachschaden ist weitaus höher, als die Beute.

Elsterwerda: Auf dem Westbogen krachte es am Mittwochvormittag gegen 10:15 Uhr nach einem missglückten Rangiermanöver zwischen einem PKW SKODA und einem TOYOTA. Die geschätzte Schadenshöhe beträgt rund 2.000 Euro.

Foto: ADAC e.V.

Das könnte Sie auch interessieren