Plessa Sonntag, 14 Juni 2020 von Redaktion

Familienstreit eskaliert. Gewalttätige Auseinandersetzung in Plessa

Familienstreit eskaliert. Gewalttätige Auseinandersetzung in Plessa

Am Samstagnachmittag wurde die Polizei nach Plessa (Landkreis Elbe-Elster) gerufen, um einen Familienstreit zu schlichten. Im Zuge der Anzeigenaufnahme wegen gegenseitigen Körperverletzungen und Sachbeschädigung eskalierte die Situation und ein 41-jähriger bereits polizeibekannter Tatverdächtiger musste überwältigt werden und verbrachte die Nacht im Polizeigewahrsam. Es wurde eine Blutprobe entnommen und ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Weitere Polizeimeldungen aus Elbe-Elster

Bad Liebenwerda: Am Freitag fiel eine 87-jährige Frau einem sogenannten “Enkeltrick” zum Opfer. Nachdem eine vermeintliche Enkeltochter am Telefon Geld für die Anzahlung einer Eigentumswohnung in Dresden erbat, übergab die hilfsbereite ältere Dame später einem an ihrer Haustür erschienenen Mann Bargeld in Höhe von 20.000 Euro. Das Geld holte sie zuvor von ihrem Geldinstitut. Der Mann wird mit ca. 50 Jahren, klein und untersetzter Statur beschrieben. Er trug eine graue Schiebermütze, ein weißes Hemd und eine dieser Tage übliche Schutzmaske. Er entfernte sich durch die Rösselgasse in Richtung Rösselmarkt. Hinweise zu dem unbekannten Täter werden unter Telefon 03531/781-0 oder 03533/605-1224 durch die Polizei entgegengenommen.

Bad Liebenwerda: Samstagnacht warfen unbekannte Täter mit einem Gullideckel die Eingangstür der Tankstelle Am Haidchensberg ein und hebelten die Tür auf. Aus dem Verkaufsraum wurden Tabakwaren in noch nicht bekannter Menge entwendet. Die Täter konnten flüchten, der Sachschaden beläuft sich auf über 5.000 Euro.

Herzberg: In der Nacht von Freitag zu Samstag verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zur ehemaligen Schule in der Lugstraße. Aus dem Gebäude, welches von der Herzberger Tafel genutzt wird, wurden Lebensmittel für Bedürftige in derzeit nicht bekannter Menge entwendet.

LK EE: Am Wochenende wurden zwei Fahrzeugführer im Landkreis festgestellt, die ihre Fahrzeuge unter Einfluss von Alkohol führten. In Neuburxdorf wurde ein 57-jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert. Er hatte 0,60 Promille intus. Ein 27-jähriger Pkw-Fahrer fuhr in Herzberg mit 0,52 Promille. Gegen beide Fahrzeugführer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Polizei- und Feuerwehrmeldungen der Region

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren