Landkreis
Lichterfeld-Schacksdorf Dienstag, 14 Juli 2015 von Redaktion

Kran schwebt von der F60

Kran schwebt von der F60

TAKRAF GmbH beginnt mit der Wiederinstandsetzung

Sonntag, pünktlich um elf Uhr, gab Günter Krolop, Bauleiter der TAKRAF GmbH in Lauchhammer, das Funksignal zum Start der speziellen Hubaktion im Besucherbergwerk F60. Der Kranführer Klaus-Peter Franz, der den Mobilkran LTM 1400 von der Kranlogistik Sachsen GmbH steuert, bewegt routiniert die Schalter und Hebel. „Das ist für uns normale Arbeit. Wir machen das, was uns die Monteure sagen“, kommentiert er seine Aufgabe. Der Bockkran wird langsam von dem  Brückenbauwerk abgehoben und schwebt dann kurz über der F60. Eine Flaute zwischen den böigen Winden wird genutzt, um das Gerät zum Boden zu manövrieren. Nach gut 45 Minuten steht es zur weiteren Aufarbeitung bereit.

„Einige Teile werden demontiert und im Werk in Lauchhammer aufgearbeitet“, erklärt Krolop. Diesmal ist der Arbeitsplatz nicht so weit weg von zu Hause, sonst ist er mit seinem Team in den Lausitzer Tagebauen oder auch im Ausland unterwegs. Ralf Schröter vom HDH Wartungsservice GmbH kann dann mit seinen Kollegen die Erneuerung der Elektroanlagen beginnen. Dabei werden u.a. der Steuerschrank ausgewechselt und die Kabelführungen neu installiert. Die Wiederinbetriebnahme ist im September 2015 geplant. Dann können vom Bockkran aus über einen beweglichen Korb die Korrosionsschutz- und Kontrollarbeiten auf dem liegenden Eiffelturm wesentlich kostengünstiger durchgeführt werden.

 

O Umbreit F60 KranKran A 275

Foto: Olaf Umbreit
Quelle: Besucherbergwerk F60 gGmbH

Das könnte Sie auch interessieren