Landkreis
Herzberg Dienstag, 13 Januar 2015 von VCH

Herzberger Landesligavolleyballerinnen sahnen auswärts ab. U12 mit Saisonauftakt

Herzberger Landesligavolleyballerinnen sahnen auswärts ab. U12 mit Saisonauftakt

Am 10.01.2015 machte sich die 2. Damenmannschaft des 1. VC Herzberg auf nach Cottbus. Obwohl Mittelblockerin Christine Homa nun wieder mit auf dem Parkett war, war das Team mit 7 Spielerinnen inklusive Libera Julia Frömter sehr spärlich besetzt.

Im ersten Spiel standen sich der SV Energie Cottbus IV und der VCH II gegenüber. Souverän begannen die Herzberger Mädels mit der Punktejagd und konnten sich durch platzierte Angriffe von Josefine Kleinert und Kathleen Ulrich mit 25:20 durchsetzen. Auch der zweite Satz ging schon nach einer knappen Viertelstunde mit 25:11 an den VCH II. Der dritte Satz war geprägt von langen, spannenden Ballwechseln, bei denen die Herzdamen großen Kampfgeist zeigten. Somit entschieden die Mädels auch diese Runde mit 25:20 für sich und  konnten endlich wieder 3 Punkte nach Hause holen.

Gegen 13 Uhr starteten die Herzbergerinnen ihr Spiel gegen die dritte Mannschaft von Energie. Der erste Satz war eine Zitterpartie für den Trainer und die mitgereisten Fans. Viele Fehler schlichen sich in Standardspielzüge und die VCH-Mädels konnten keine Führung erlangen. Erst beim verloren geglaubten Punktestand von 21:24 brachten fünf souveräne Aufgaben von Christine Homa und ein gutes Team-Zusammenspiel einen schwer umkämpften, aber verdienten Satzgewinn von 26:24.
Im zweiten Satz konnte der VCH II mit harten Angriffen von Melanie Rau und Carolin Fischer punkten und gewann mit 25:14.
Leider schien in der dritten Runde der Wurm drin zu sein, dieser Satz ging verdient an Cottbus. Nach einer Aufschlagserie von Josefine Kleinert im vierten Satz  hatten die Mädels ihren Vorsprung ausgebaut und spielten sich in Richtung Sieg. Das variable Passspiel von Lisa Teuber setzte die Angreiferinnen gut in Szene und Kathleen Ulrich ließ der gegnerischen Abwehr keine Chance. Gute Blockaktionen und eine starke Abwehr von Christine Homa und Julia Frömter machten den Sack dann zu. In schnellen 18 Minuten gewannen die zweiten Herzdamen mit 25:10.

Statistik:
VCH gegen SVE IV: 25:20; 25:11; 25:20
VCH gegen SVE III: 26:24; 25:14; 21:25; 25:10

Es spielten: Josefine Kleinert, Melanie Rau, Lisa Teuber, Julia Frömter, Christine Homa, Carolin Fischer, Kathleen Ulrich


U12 weiblich: Saisonauftakt der Jüngsten

Am vergangenen Sonntag machten sich die drei einzig verbliebenen U12 Spielerinnen mit Aushilfscoach Steffen Schmidt auf den Weg nach Zepernick, um ihren ersten Spieltag in Staffel B in dieser Saison im Zweierfeld zu bestreiten.

Alle drei Spielerinnen treten parallel in der Altersklasse U13, ja sogar zum Teil in der U14 an und verfügen so zwar über genügend Spielerfahrung, jedoch war das Spielen zu zweit auf 4,5 x 4,5m erst einmal wieder ungewohnt.

Die ersten Spiele gegen VSB offensiv Eisenhüttenstadt II und SC Potsdam II konnte die Mannschaft sehr souverän 2:0 gewinnen. Dabei zeigten Merle und Jasmin, dass sie durch Aufschläge von oben oft punkten können. Im dritten Spiel gegen SG Einheit Zepernick II sammelten die Herzberger Spielerinnen gegen das stärkste Team des Tages vier Punkte zu wenig, um als Sieger vom Feld zu gehen. (13:15 und 16:18) Doch diese Enttäuschung war dann schnell verflogen, als sich Vanessa und Merle gemeinsam den 2:0 Sieg gegen VZ Uckermark II sicherten. Im letzten Spiel des Tages gegen die dritte Vertretung aus Zepernick zeigte sich eine Begegnung auf Augenhöhe, die lediglich durch zwei direkte Aufschlagpunkte von Merle für Herzberg im Tiebreak entschieden werden konnte.

Somit erreichte Steffen Schmidt mit seinem jungen Team an dem Tag den zweiten Platz in Staffel B, was den Aufstieg in Staffel A und auch bereits das Erreichen der Qualifikation bedeutet.

Im Training wird das Team um den Trainerstab von Victoria und Constantin Herzog, Maria Andrä und Josefine Kleinert nun weiter an einem druckvollen Angriffsspiel arbeiten, um zum nächsten Spieltag in der U12 weitere Siege verbuchen zu können.

Für den VCH am Ball: Merle Golm, Jasmin Rybka, Vanessa Apsel

Das könnte Sie auch interessieren