Landkreis
Herzberg Mittwoch, 17 Dezember 2014 von VCH

U14 Herzbergerinnen machen sich nur ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk

U14 Herzbergerinnen machen sich nur ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk

Der dritte Vorrundenspieltag der U14 fand für beide Herzberger Teams in Herzberg statt. So wollte man den Heimvorteil nutzen, um mit mindestens einer Mannschaft das Erreichen der Qualifikation zu bejubeln. Doch auch VCH II hatte bis zuletzt die Chance und verpasste die Qualifikation nur hauchdünn.

Die Mannschaft von Erfolgscoach Constantin Herzog hatte heute leichtes Spiel. Kein Gegner, außer die eigene zweite Mannschaft, konnte ihnen gefährlich werden und so gewannen Fiona, Lina, Penelope, Pauline und Jasmin souverän 2:0 gegen Oranienburg, Cottbus und Uckermark II. Dabei konnte Constantin Herzog in jedem Spiel auch der U12 Spielerin Jasmin Rybka viele Spielanteile geben, die zum ersten Mal in der viel höheren Altersklasse zum Einsatz kam und ihre Sache dabei gut machte. Fiona Arnold gab ihrem Team die nötige Sicherheit und zeigte, wie sich ihr Trainingsfleiß der letzten Wochen auszahlt. Ungeschlagen schaffte die Mannschaft somit das Erreichen der Qualifikation, bei der die besten acht Teams des Landes Brandenburg um den Landesmeistertitel kämpfen werden.

Doch auch die Mannschaft VC Herzberg II hatte noch immer die Möglichkeit, sich ebenfalls zu qualifizieren. Bis kurz vor Ende des Spieltags sah auch alles danach auch. So gewannen die Schützlinge von Maria Andrä gegen Uckermark 2:0 und gegen Oranienburg 2:1, sodass nur noch ein Sieg gegen Cottbus her musste, um das bestmögliche zu erreichen. Das Team um Kapitän Lucy Löwe kämpfte bis zum Ende, verpasst aber den Gewinn des Tiebreaks mit 10:15 denkbar knapp und somit auch das Erreichen der Qualifikation. Nach der ersten Enttäuschung waren die Spielerinnen, die alle noch in der Altersklasse U13 und U12 antreten dürfen, wieder positiv gestimmt. Dabei kann das Trainerteam der Herzbergerinnen mit den gezeigten Leistungen zufrieden sein. Im Training kann sich das Team nun komplett auf die Landesmeisterschaft der U13 konzentrieren und weiter an den Spielelementen Aufschlag und Angriff arbeiten.

Doch erst einmal gehen die Nachwuchsteams der Altersklassen U12 bis U14 mit ihren Trainern Victoria und Constantin Herzog, Maria Andrä und Josefine Kleinert in die Weihnachtspause und wünschen allen Volleyballbegeisterten eine erholsame Weihnachtszeit.

Für den 1. VC Herzberg I am Ball: Fiona Arnold, Pauline Eger, Lina Bader, Penelope Peinl, Jasmin Rybka

Für den 1. VC Herzberg II am Ball: Lucy Löwe, Rebecca Ebert, Lea Strelitz, Merle Golm

Endstand:
1. 1. VC Herzberg I
2. SV Energie Cottbus
3. 1. VC Herzberg II
4. VZ Uckermark II
5. VSV Havel Oranienburg

Das könnte Sie auch interessieren