Landkreis
Finsterwalde Freitag, 08 Oktober 2021 von Redaktion / Presseinformation

Ermittlungen nach Unfallflucht in Finsterwalde. Mann verletzt zurückgelassen

Ermittlungen nach Unfallflucht in Finsterwalde. Mann verletzt zurückgelassen

Die Polizei in Finsterwalde ermittelt nach einem Unfall, der sich in der Nacht zum Freitag auf dem Kreisverkehr Langer Damm abgespielt hat. Offenbar verlor ein zunächst unbekannter Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, fuhr in die Bepflanzung des Kreisverkehres und ließ sein Auto am Unfallort stehen. Ein 32-jähriger Mitfahrer blieb allerdings verletzt zurück. Der Name des Unfallflüchtigen ist der Polizei mittlerweile bekannt, die Ermittlungen dauern an. 

Die Polizei teilte dazu mit:

Kurz nach Mitternacht in der Nacht zum Freitag fuhr der Fahrer eines PKW SKODA in den Kreisverkehr Langer Damm. Hier verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und er fuhr in die Bepflanzung des Kreisverkehrs. Der PKW war danach nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Vom Fahrzeugführer fehlte jede Spur, da er sich vom Unfallort entfernt hatte. Auch die Suche mit einem Fährtenhund nach ihm verlief erfolgslos. Im PKW blieb ein 32-jähriger Mitfahrer zurück, der ärztlich behandelt werden musste. Der PKW-Fahrer konnte namentlich bekannt gemacht werden und die Ermittlungen zu der Verkehrsunfallflucht dauern an. 

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Elbe-Elster:

Elsterwerda, Bad Liebenwerda: Gleich zwei Damen wurden am Donnerstagmittag beim Einkauf von Taschendieben bestohlen. So in Elsterwerda in einem Discounter in der Weststraße, wo einer 83-Jährigen die Geldbörse aus der Handtasche gestohlen wurde. Im Nordring in Bad Liebenwerda wurde einer Frau aus der Handtasche beim Einkauf ebenfalls die Geldbörse mit Geld und Papieren gestohlen. Die Polizei macht darauf aufmerksam, Handtaschen immer geschlossen am Körper zu tragen. Achten Sie darauf, nicht von Unbekannten angesprochen, berührt und abgelenkt zu werden.

Falkenberg: In die Werkstatthalle einer Lokomotivsammlung auf dem ehemaligen Gelände der Deutschen Reichsbahn sind Unbekannte eingebrochen. Bei zur Restauration befindlichen Dampfloks wurden Buntmetalle demontiert sowie Werkzeuge gestohlen. Der entstandene Sachschaden liegt im vierstelligen Bereich. Kriminaltechniker sicherten vor Ort Spuren und die Ermittlungen dauern an.

Elterwerda: Auf dem Gelände der ehemaligen Grundschule am Schlossplatz haben Unbekannte drei Straßenlampen beschädigt. Die Lampenschirme waren durch Gewalteinwirkung zerstört worden und der Schaden beträgt über 2.000 Euro.  

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick

Alle aktuellen Meldungen, Videos und Postings haben wir in einer Übersicht zusammengefasst. 

->> Weiterlesen

Red./ Presseinfo

Das könnte Sie auch interessieren