Finsterwalde Montag, 14 Dezember 2020 von Redaktion / Presseinfo

Gröbitzer Weg in Finsterwalde kurz vor Fertigstellung

Gröbitzer Weg in Finsterwalde kurz vor Fertigstellung

Die Mischwasserkanalerneuerung im Gröbitzer Weg in Finsterwalde steht kurz vor der Fertigstellung. Das gab die Stadtverwaltung Finsterwalde bekannt. Die Sanierungen beegannen bereits letztes Jahr im September und erfolgten in zwei Bauabschnitten. Ebenfalls erneuert wurden die Straßenbeleuchtungen sowie die Überdachungen der Bushaltestellen. Voraussichtlich am Freitag sollen die Bauarbeiten abgeschlossen werden. 

Die Stadtverwaltung Finsterwalde teilte dazu mit: 

Das Gemeinschaftsprojekt Mischwasserkanalerneuerung im Gröbitzer Weg des Entwässerungsbetriebs der Stadt Finsterwalde, der Stadtwerke, der Stadt Finsterwalde und des Landkreises Elbe-Elster steht nunmehr kurz vor seiner Fertigstellung.

Zwei Bauabschnitte 

Bereits im vergangenen Jahr erkannte der Entwässerungsbetrieb während einer Routinekontrolle den Erneuerungsbedarf am Mischwasserkanal im Gröbitzer Weg. Im ersten Bauabschnitt von Anfang September bis Ende Oktober 2019 wurde der Bereich ab der Ahornstraße in Richtung Ortsausgang saniert. Am 20. Juli 2020 konnte dann die Erneuerung des Mischwasserkanals im zweiten Abschnitt von der Ahornstraße bis zur Genossenschaftsstraße begonnen werden. So waren die Stadtwerke und der Entwässerungsbetrieb für die Sanierung der vorhandenen Medien – Trinkwasser und Mischwasser – unter dem Straßenkörper verantwortlich. Der Landkreis Elbe-Elster beteiligte sich als Baulastträger am neuen Straßenkörper, da es sich beim Gröbitzer Weg um eine Kreisstraße handelt. Die Stadt Finsterwalde finanzierte die neuen Borde und die behindertengerechten Bushaltestellen.

Abschluss der Baumaßnahmen 

Bis Ende September wurde die Wasserleitung ausgetauscht. Nach dem Abschluss des Kanalbaus und der Setzung der Borde, konnte Anfang Dezember die Straßenbeleuchtung erneuert werden. Die Asphaltdecke wurde jetzt bis zum Ortsausgang hergestellt und in dieser Woche konnten die Überdachungen der Bushaltestellen komplettiert werden. Anschließend erfolgt die Auspflasterung der Bussteige und die Fugenarbeiten. Die Baumaßnahmen sollen bis zum 18. Dezember 2020 abgeschlossen werden.

Red. / Presseifo 

Bild: Mario De Mattia_pixelio.de_1

Das könnte Sie auch interessieren