Finsterwalde Freitag, 07 August 2020 von Redaktion / Presseinfo

Hinweise gesucht: Über 30 Linden bei Finsterwalde angesägt und beschädigt

Hinweise gesucht: Über 30 Linden bei Finsterwalde angesägt und beschädigt

In Finsterwalde wurden 35 neugepflanzte Linden entlang der Massener Straße (B 96) angesägt bzw. beschädigt. Das haben der Landesbetrieb Straßenwesen und die Polizei mitgeteilt. Demzufolge ist ein Gesamtschaden in Höhe von rund 35.000 Euro entstanden. Die Polizei sucht Zeugen und Hinweise.

Der Landesbetrieb Straßenwesen teilte dazu mit:

Im Zusammenhang mit einem Neubauvorhaben im Zuge der Bundesstraße B 96 in Finsterwalde (Elbe-Elster) hatte der Landesbetrieb Straßenwesen 103 Linden neu gepflanzt. 35 davon sind in dieser Woche mit einer Motorsäge angesägt, teilweise auch völlig abgesägt worden. Die Bäume können damit nicht mehr am Leben erhalten werden. Der öffentlichen Hand ist ein Schaden von etwa 35 Tsd. Euro entstanden.

Die Bäume wurden im Rahmen eines Kompensationsprojektes gepflanzt, das im Zusammenhang mit den Bauarbeiten zur Verlegung des Bahnübergangs an der B 96 erstellt worden war.  Ziel des Konzeptes ist, die Attraktivität der Stadt für die Bürger*innen und die Gäste mit der Neupflanzung einer Allee zu erhöhen und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Wann die Bäume nachgepflanzt werden können, ist noch offen.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dieser gemeinschaftlichen Sachbeschädigung geben können. Wenden Sie sich bitte telefonisch an die Polizeiinspektion EE unter 03531 7810 in Finsterwalde oder nutzen Sie das Internet unter

www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben.

Red./Presseinfo

Das könnte Sie auch interessieren