Finsterwalde Mittwoch, 06 November 2019 von Redaktion / Presseinfo

81-Jähriger bei Unfall in Finsterwalde gestorben

81-Jähriger bei Unfall in Finsterwalde gestorben

Bei einem Verkehrsunfall in Finsterwalde ist ein ein 81-Jähriger gestern Nachmittag gestorben. Sein Auto war in der Karl-Marx-Straße gegen einen Transporter geprallt. Erste Ermittulngen deuten auf eine natürliche Todesursache hin.

Die Polizei teilte dazu mit:

Polizisten wurden am Dienstag gegen 14:15 Uhr zu einem Unfall in die Karl-Marx-Straße gerufen. Dort war ersten Erkenntnissen nach ein PKW OPEL gegen einen VW-Transporter gestoßen und hatte einen geringen Sachschaden verursacht. Die Beamten entdeckten, dass der OPEL-Fahrer leblos in seinem Auto saß, so dass der Notarzt verständigt wurde. Dieser konnte nur noch den Tod des 81-Jährigen feststellen. Die Ermittlungen zu den Umständen dauern an, es kann jedoch nach ersten Untersuchungen von einem natürlichen Tod ausgegangen werden.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Elbe-Elster

Elsterwerda: Nachdem am Dienstag ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Straße des 3. Oktober seine Wohnungstür beschädigt hatte, wurde die Polizei wenig später erneut zum Einsatzort gerufen. Gegen 17:45 Uhr randalierte der 39-Jährige abermals und musste zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen werden. Dabei wehrte er sich aktiv und warf sich mit seinem gesamten Körpergewicht gegen die handelnden Beamten. Ein Atemalkoholtest wies einen Wert von 2,2 Promille aus, gegen den Mann wurden Ermittlungen wegen des Widerstandes und Sachbeschädigung eingeleitet.

Finsterwalde:  In der Brunnenstraße stürzte am Dienstag gegen 17:15 Uhr eine Radfahrerin und verletzte sich. Hinzugerufene Polizeibeamte mussten bei der 53-Jährigen einen Atemalkoholwert von 2,88 Promille feststellen, so dass die Entnahme einer beweissichernden Blutprobe erforderlich war. Gegen die Frau wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Bönitz: Gegen 07:20 Uhr am Mittwochmorgen wurde die Polizei über den Diebstahl eines Minibaggers in der Mathias-Loi-Straße informiert. Unbekannte Täter waren gewaltsam auf das Grundstück gelangt und stahlen in der Nacht zum Mittwoch den Hydraulik-Schaufelbagger. Umgehend nach Bekanntwerden des Diebstahls eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten bislang noch nicht zum Auffinden des gelben Baufahrzeuges.

red/Presseinfo

Bild: Marco Zaremba_pixelio.de

 

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote