Finsterwalde Donnerstag, 21 Februar 2019 von Redaktion

4.400 Euro plus X – Spende für Südbrandenburger Johanniter

4.400 Euro plus X – Spende für Südbrandenburger Johanniter

Im Rahmen des Neujahrsempfangs des Rotary Club Finsterwalde wurden den Südbrandenburger Johannitern am 24.01.2019 insgesamt 4.400 Euro übergeben. In den Räumlichkeiten der Sparkasse Elbe-Elster konnte Manja Bieder, Koordinatorin des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes der Johanniter, am Abend gleich drei symbolische Spendenscheck entgegennehmen. Insgesamt kamen durch verschiedene Aktionen 4.400 Euro zusammen. Das Geld wird komplett in den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst fließen.

Der Rotary Club Finsterwalde, die Bäckerei Bubner und die Steuerberater von Boche & Kollegen sammelten dabei auf ganz unterschiedlichste Art und Weise. So hat der Rotary Club Finsterwalde selbstgemachten Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt der Sängerstadt verkauft. Die Bäckerei Bubner war mit ihrer mobilen Plätzchenbackstube auf mehreren Weihnachtsmärkten der Region unterwegs. Hier konnten Kinder selbstständig Kekse backen, anschließend wurden diese dann verkauft. Auch hier kam der gesamte Erlös den Johannitern zu Gute. Die Klienten von den Steuerberatern Boche & und Kollegen “mussten“ in diesem Jahr auf Weihnachtsgrüße per Post verzichten. Das dadurch eingesparte Geld fließt nun in die Arbeit des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst. Unterschiedliche Aktionen - aber in einem Gedanken waren alle vereint. Jeder betonte an diesem Abend, wie wichtig die Unterstützung für den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst, mit all seinen unterschiedlichen Facetten, sei. Die Unerträglichkeit der Situation irgendwie erträglicher zu machen sei mehr als Unterstützens wert.

An diesem Abend stand außerdem eine große Spendenbox in der Sparkassenfiliale in Finsterwalde. Auch diese wurde im Laufe der Veranstaltung immer mehr mit Geldscheinen gefüttert. Auf die ohnehin schon großartige Summe von 4.400 Euro kommt also nochmal etwas drauf.

Wir bedanken uns herzlichst bei alle Beteiligten, Freunden und Förderern der tollen Aktionen. Durch sie ist es möglich die betroffenen Familien auch in Zukunft, in besonders schweren Zeiten, bestmöglich zu unterstützen.

Über den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst: Es ist unser Anliegen, Familien mit schwerstkranken Kindern oder Jugendlichen, die einen hohen Pflegeaufwand beanspruchen und deren Lebenszeit krankheitsbedingt begrenzt ist, in ihrer häuslichen Umgebung zu unterstützen, zu betreuen, Trost zu spenden, Ermutigung zu geben und ihnen auf dem Weg des Abschiednehmens zur Seite zu stehen. Unsere Motivation ist die Erhaltung einer möglichst hohen Lebensqualität und Selbstbestimmung des Kindes oder Jugendlichen innerhalb seiner Familie. Dazu übernimmt unser Dienst praktische Hilfen in der Alltagsbewältigung und bietet Beistand und psychosoziale Begleitung an. Die Unterstützungsangebote orientieren sich an den Bedürfnissen und Wünschen des kranken Kindes und seiner gesamten Familie, Geschwisterkinder sind ausdrücklich inbegriffen. Wir arbeiten mit geschulten ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

 

Foto: Johanniter

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote