Landkreis
Finsterwalde Dienstag, 05 Juli 2016 von Redaktion

Mit Trixi und Ernst auf musikalischer Entdeckungstour. Sängerstadt-Kinder zeigen Ergebnis der Musikerziehung

Mit Trixi und Ernst auf musikalischer Entdeckungstour. Sängerstadt-Kinder zeigen Ergebnis der Musikerziehung

Von dem Erfolg der musikalischen Erziehung in der Kita Sängerstadt konnten sich am 2. Juli bei einer großen Musical-Vorstellung Eltern, Geschwister, Großeltern und Unterstützer überzeugen. Ernst und Trixi, zwei Elefanten, gespielt von der stellvertretenden Kitaleiterin Christel Winzer und der Erzieherin für Sprachförderung, Cornelia Wehle, unternehmen eine Entdeckungsreise durch die Kita und kommen aus dem Staunen einfach nicht heraus. Singend, tanzend und musizierend bringen die Kinder mit einem großartigen Programm ihren Kitaalltag auf die Bühne. Die Zuschauer erlebten für mehr als eine Stunde 120 hochkonzentrierte Künstler, denen die Freude am Musizieren und der Stolz auf ihre Leistung ins Gesicht geschrieben waren. Seit fast einem Jahr arbeiten die Musikpädagogen Antje Schober und Daniel Pospischil an dem Programm. Antje Schober begleitet in der Kita das vom Land Brandenburg geförderte Programm „Klingende Kita“, was zum Ziel hat, mit Musik das Lernen zu erleichtern und die sozialen Kompetenzen der Kinder zu stärken. Daniel Pospischil ist mit dem Projekt „Singen mit Daniel“ jede zweite Woche in der Kita. Dieses Projekt wird von der Stadt Finsterwalde finanziert. Das beachtenswerte Ergebnis dieser beiden Initiativen an der größten Kindereinrichtung in Finsterwalde war nun erstmals auf einer Bühne zu erleben. Nahezu alle Kindergartenkinder waren in das Programm eingebunden. „Wir wollen zeigen, dass Musik zum Alltag gehört, indem wir den Alltag musikalisch auf die Bühne bringen. So erfahren die Zuschauer bei „Spannenlanger Hansel“ mehr über die tägliche Obstpause oder mit dem Lied „Hans im Glück“ drücken wir aus, dass Märchen einer Rolle spielen“, sagt Kitaleiterin Corinna Stephan. Auch das Saubermachen und das Leben mit Kindern aus anderen Ländern brachten die jungen Musiker musikalisch und szenisch auf die Bühne. Liebevoll gestaltete Kulissen und Kostüme machten die Reise durch die Kita Sängerstadt perfekt.

Die Stadt Finsterwalde legt bei ihren vier kommunalen Kindereinrichtungen besonderen Wert auf die musikalische Bildung. Zwei Einrichtungen nehmen an dem Projekt „Klingende Kita“ teil. Alle Einrichtungen tragen das Gütesiegel „Felix“ des Deutschen Chorverbandes.

Bis auf den letzten Platz war der Saal der Gaststätte Alt Nauendorf besetzt. „Gern hätten wir auch die Öffentlichkeit zu diesem großartigen Projekt eingeladen, doch leider fehlen in der Stadt die entsprechenden Veranstaltungsorte“, sagte Irene Gampe, die bei der Stadt Finsterwalde für die Kindereinrichtungen zuständig ist.

Foto: Die Mäuse haben die Elefanten Trixi und Ernst bei ihrer Entdeckungsreise durch die Kita ganz schön erschreckt.

pm/red

Bildergalerie

Das könnte Sie auch interessieren