Falkenberg/Elster Sonntag, 22 Mai 2016 von Redaktion

Heimtückischer Überfall am Kiebitzsee

Heimtückischer Überfall am Kiebitzsee

Vier aus dem Sächsischen stammende Täter verübten in der Nacht des Sonnabend im Naherholungsgebiet Kiebitz einen heimtückischen Überfall auf ein dort aufhältiges Pärchen. Nachdem zwei der Täter mit einem Holzknüppel den Mann geschlagen hatten, zerrten sie die Frau in einen PKW. Unter wiederholtem Einfordern von Geld wurde sie gegen ihren Willen nach Falkenberg gefahren, dort schließlich in Freiheit entlassen.

Der Mann, dem die Flucht zu Fuß gelungen war, wurden erhebliche Verletzungen am Kopf beigebracht. Als er am nächsten Morgen nach ärztlicher Behandlung in seine Wohnung zurückkehren wollte musste er feststellen, dass darin eingebrochen und Geld gestohlen worden war.

Quelle: Polizeidirektion Süd

Foto: Timo Klostermeier; www.pixelio.de

 

Das könnte Sie auch interessieren

Nachrichten Kompakt

Neuste Angebote