Landkreis
Doberlug-Kirchhain Freitag, 18 Juni 2021 von Redaktion

Rentner aus Doberlug-Kirchhain tötet sich mit Waffe selbst

Rentner aus Doberlug-Kirchhain tötet sich mit Waffe selbst

Die Polizei wurde am Freitag gegen 10:15 Uhr über einen Suizid in Doberlug-Kirchhain (Landkreis Elbe-Elster) informiert. Ein 78 Jahre alter Rentner hatte eine Waffe gegen sich selbst gerichtet. Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Wenn Sie sich in einer verzweifelten Lage befinden, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge ( www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die schon in vielen Fällen Auswege aus schwierigen Situationen aufgezeigt haben.

Weitere Polizeimeldungen aus Elbe-Elster

Hirschfeld: In der Mückenberger Straße ereignete sich am Donnerstagnachmittag gegen 15:30 Uhr ein Vorfahrtunfall. Dabei kollidierten ein PKW SKODA und ein MERCEDES-Kleintransporter. An beiden Fahrzeugen entstand ein Blechschaden von rund 3.000 Euro. Zwei Insassen aus dem PKW wurden durch Rettungskräfte zu weiteren Behandlungen in ein Krankenhaus gebracht.

Bad Liebenwerda: Vermutlich nach einer Unaufmerksamkeit kam es am Donnerstagnachmittag gegen 16:00 Uhr auf dem Roßmarkt zu einer Kollision zwischen einem MERCEDES-Kleintransporter, einem PKW DACIA sowie einem VW. Die Gesamthöhe des Schadens beträgt rund 6.000 Euro.

Hirschfeld: In der Nacht zum Freitag drangen bisher unbekannte Einbrecher gewaltsam in eine gewerbliche Einrichtung in der Großenhainer Straße ein. Nach ersten Ermittlungen wurde medizinisches Gerät im Wert von mehreren zehntausend Euro aus einer Praxis gestohlen.

Doberlug-Kirchhain: Durch unbekannte Täter wurden in der Nacht zum Freitag von einem Gebäude in der Bahnhofstraße mehrere Meter Kupferfallrohre abmontiert und entwendet. Das Diebesgut wurde am Freitagmorgen aufgefunden. Gegen einen 44-jährigen tatverdächtigen Mann aus der Region ermittelt jetzt die Kriminalpolizei. Nach Abschluss aller kriminalpolizeilichen Maßnahmen wurden die Rohre an den Eigentümer übergeben.

Rückersdorf: Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Rückersdorf und Oppelhain kam es am Freitag gegen 09:00 Uhr wegen des Nichtbeachtens des Rechtsfahrgebotes zu einer Kollision zwischen zwei E-Bike-Fahrern im Begegnungsverkehr. Ein 36-Jähriger erlitt leichte Blessuren, ein 82 Jahre alter Rentner musste auf Grund von Kopfverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Höhe des geschätzten Sachschadens beträgt rund 300 Euro.

Wendisch-Borschütz: Bei Wendisch-Borschütz kam es auf einer Landstraße am Donnerstagabend gegen 22:45 Uhr zu einem Wildunfall zwischen einem PKW AUDI und einem Reh. Das Tier verendete, das Auto musste mit einem Schaden von etwa 5.000 Euro abgeschleppt werden.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren