Landkreis
Doberlug-Kirchhain Donnerstag, 11 März 2021 von Redaktion / Presseinfo

Betrunkener greift Polizisten in Doberlug-Kirchhain an

Betrunkener greift Polizisten in Doberlug-Kirchhain an

In Doberlug-Kirchhain hat gestern Nachmittag ein mit über drei Promille alkoholisierter Mann Polizeibeamte angegriffen. Zudem entkleidete er seinen Oberkörper, begab sich in ein Geschäft und bedrohte die Mitarbeiter verbal. Der Betrunkene wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht. 

Die Polizei teilte weiter dazu mit: 

Doberlug-Kirchhain: Ein 37-Jähriger geriet am Mittwochnachmittag in der Leipziger Straße völlig außer Kontrolle. Er entkleidete seinen Oberkörper, begab sich in ein Geschäft und bedrohte die Anwesenden verbal. Gegenüber den hinzugerufenen Polizeibeamten wurde er aggressiv und handgreiflich. Mit körperlichem Zwang wurde er überwältigt und zur fachmedizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Mann hatte einen Atemalkoholwert von 3,32 Promille.

Weitere Polizeimeldungen aus Elbe-Elster: 

Sonnewalde, Massen:  Bei einer Verkehrskontrolle am Mittwochnachmittag in Sonnewalde wurde ein 60-jähriger Autofahrer unter Einfluss von Alkohol am Steuer seines PKW festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,14 Promille, so dass eine beweissichernde Blutprobe angeordnet wurde. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt und Ermittlungen wegen der Verkehrsstraftat eingeleitet.

In Massen wurde gegen 21:15 Uhr ein 38-jähriger PKW-Fahrer durch Polizeibeamte kontrolliert. Ein Test ergab positive Reaktionen auf Amphetamine und Cannabis. Alkohol hatte er ebenfalls getrunken. Nach der fälligen Blutprobe wurde auch ihm die Weiterfahrt untersagt.  

Gorden: Nach einer Unachtsamkeit eines Autofahrers kollidierten am Mittwoch gegen 14:30 Uhr auf der Hohenleipischer Straße zwei PKW bei einem Auffahrunfall. Personen wurden nicht verletzt. Die Fahrzeuge blieben bei einem geschätzten Schaden von rund 5.000 Euro fahrbereit.  

Finsterwalde: Am frühen Mittwochnachmittag ereignete sich in der Berliner Straße ein Verkehrsunfall. Nach einem Fehler beim Einfahren in den fließenden Verkehr stießen zwei PKW zusammen. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von zirka 3.000 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden.  

Klingmühl, Frankenhain: Zu einem Wildunfall kam es am Donnerstag gegen 06:00 Uhr auf einer Landstraße zwischen Klingmühl und Sallgast. Ein Reh war in einen PKW gelaufen und musste vor Ort von den Polizisten mit einem Schuss aus der Dienstwaffe von seinen Qualen erlöst werden. Gegen 07:00 Uhr ereignete sich zwischen Frankenhain und dem Abzweig Oelsig ebenfalls ein weiterer Unfall mit einem Reh. Hier verendete das Tier vor Ort. Die nicht mehr fahrbereiten PKW mussten mit Schäden von rund 2.000 bzw. 4.000 Euro abgeschleppt werden.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren