Doberlug-Kirchhain Dienstag, 28 Januar 2020 von Redaktion / Presseinfo

Kind in Doberlug-Kirchhain von 33-Jährigem geschlagen und verletzt

Kind in Doberlug-Kirchhain von 33-Jährigem geschlagen und verletzt

In der Leipziger Straße in Doberlug-Kirchhain hat ein 33-Jähriger gestern Nachmittag einen Dreijährigen ins Gesicht geschlagen. Laut Polizei soll auch die Mutter von dem Mann körperlich angegangen sein. Der Mann war der Polizei bekannt und konnte aufgegriffen werden. 

Die Polizei teilte dazu mit:

Am Montagnachmittag griff ein 33-Jähriger gegen 15:15 Uhr unvermittelt auf der Leipziger Straße einen Dreijährigen an und schlug ihn ins Gesicht. Auch die Mutter des Kindes ging er körperlich an, als diese ihr Kind schützen wollte. Danach verließ er den Ort. Das Kind musste stationär in einem Krankenhaus behandelt werden. Polizeibeamte sind dem, ihnen wegen Körperverletzungen und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz bereits bekannten Tatverdächtigten habhaft geworden. Er wurde zur fachmedizinischen Betreuung in eine Klinik eingewiesen. 

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Elbe-Elster

Elsterwerda: Ein 34-Jähriger wurde in der Nacht zum Dienstag gegen 03:00 Uhr im Stadtgebiet von Elsterwerda mit 2,07 Promille angetroffen. Unmittelbar zuvor war der Mann mit einem PKW im Straßenverkehr unterwegs. Es wurde eine Blutprobe angeordnet, der Führerschein sichergestellt und eine Anzeige gefertigt.

Elsterwerda: Feuerwehr und Polizei wurden am Dienstag gegen 18:30 Uhr über einen Brand eines Gebäudes in der Großenhainer Straße verständigt. Dort stand ein leerstehendes und teils eingefallenes Gebäude in Flammen. Zur Brandbekämpfung musste die B 101 halbseitig gesperrt werden. Zum Löschen von Glutestern musste die Feuerwehr mit einem Bagger das Bitumendach abreißen. Gegen Mitternacht waren die Löscharbeiten beendet. Gefahren für Personen und andere Gebäude bestanden nicht. Wegen der bestehenden Einsturzgefahr können auch Kriminaltechniker vorläufig die Gebäudereste nicht betreten. Es wird wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt.  

Doberlug-Kirchhain: Am Dienstagmorgen kam die Fahrerin eines PKW kurz vor 07:00 Uhr auf der Landstraße zwischen Doberlug-Kirchhain und Lugau in einer Kurve mit ihrem Auto von der Fahrbahn ab. Erst im Straßengraben kam das Fahrzeug zum Stillstand. Die Frau kam mit dem Schrecken davon. Ihr nicht mehr fahrbereites Fahrzeug musste mit einem Kran geborgen werden. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht beziffert.

red/Presseinfo

Das könnte Sie auch interessieren