Landkreis
Bad Liebenwerda Montag, 05 April 2021 von Benjamin Kühn

61-jährige Frau aus Bad Liebenwerda vermisst

61-jährige Frau aus Bad Liebenwerda vermisst

Die Polizei sucht aktuell nach einer vermissten 61-jährigen Frau aus Bad Liebenwerda. Sie hatte sich zuletzt im Krankenhaus Torgau aufgehalten und ist seit dem 31. März 2021 verschwunden.

 

Die Polizei teilte dazu mit:

Seit 31.03.2021,10.00 Uhr wird die aus Bad Liebenwerda stammende 61-jährige vermisst. Zuletzt hatte sie sich im Krankenhaus Torgau aufgehalten. Die Vermisste konnte wie folgt beschrieben werden: - 170 cm groß, schlank, dunkelblond. Zum Zeitpunkt des Verschwindens trug sie eine weiße Übergangsjacke, eine hellblaue Jeans, weiße Sportschuhe und eine braune Umhängetasche. Die Vermisste ist erkrankt, es besteht Eigengefährdung. Wer hat sie gesehen oder kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Elbe-Elster unter Tel. 03531-781-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Elbe-Elster

Sonnewalde: Am Samstagabend gg. 17:35 Uhr wurde die Polizei nach Sonnewalde in die Herzberger Straße gerufen. Laut Zeugenaussagen hatte dort ein Mann ein Kantholz auf einen vorbeifahrenden Skoda Octavia geworfen, diesen aber glücklicherweise verfehlt. Bei Eintreffen der Beamten stellte sich heraus, dass es sich bei dem Mann um einen 46- Jährigen aus Sonnewalde handelt, der der Polizei bereits von vergangenen Gewalttaten bekannt war. Da er abermals stark alkoholisiert war, wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen und verbrachte die Nacht in der Ausnüchterungszelle im Polizeirevier Finsterwalde. Ein Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurde eingeleitet.

Falkenberg: Am Sonntag, gg. 02:00 Uhr kam es in der Heinrich-Zille-Straße zu einem Brand in einem seit mehreren Jahren leerstehenden Mehrfamilienhaus (6 Wohneinheiten). Bereits bei Eintreffen der Feuerwehr schlugen Flammen aus zwei Fenster und aus dem Dachboden. Schnell erfasste das Feuer auch den Dachstuhl. Durch die zügige Brandbekämpfung durch die Falkenberger Ortsfeuerwehren und den Wehren aus Herzberg und Bad Liebenwerda wurde der Brand kurz nach 03:00 Uhr unter Kontrolle gebracht und so ein Übergreifen auf angrenzende Gebäude verhindert. Insgesamt kamen 90 Kameraden zum Einsatz. Personen kamen nicht zu Schaden. Zur Brandursachenermittlung kam noch am Sonntagmittag ein Brandursachenermittler der Kriminalpolizei zum Einsatz. Zur Schadenshöhe konnten noch keine Angaben erlangt werden.

Red. / Presseinfo

Das könnte Sie auch interessieren