Bad Liebenwerda Freitag, 17 April 2015 von Redaktion

Mit gestohlenem Fahrrad unbefugt über die Gleise

Mit gestohlenem Fahrrad unbefugt über die Gleise

Eine Streife der Bundespolizei hat am Donnerstag auf dem Bahnhof Bad Liebenwerda einen Fahrraddieb überführt.

Der 32-Jährige überquerte gegen 08:20 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Schulter unbefugt zwei Gleise am Bahnhof Bad Liebenwerder.

Eine Bundespolizeistreife beobachtete das Fehlverhalten und stoppte den Mann. Er zeigte sich uneinsichtig und gab als Begründung an, in Zeitnot zu sein und die Gleise schon seit Jahren an dieser Stelle zu überqueren.

Bei der Kontrolle der Rahmennummer des Mountainbikes der Marke Hardrock stellten die Beamten fest, dass das Fahrrad bereits seit August 2013 als gestohlen gemeldet war. Der Obdachlose gab an, den Rahmen des Fahrrades von einem Bekannten erhalten zu haben.

Die Beamten leiteten Ermittlungen wegen des Verdachts der Hehlerei ein. Zudem erwartet ihn wegen unbefugten Überschreitens der Gleise ein Verwarngeld. Die weitere Bearbeitung der Strafsache hat die zuständige Polizei Brandenburg übernommen.

 

 

Quelle: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren