Bad Liebenwerda Donnerstag, 30 September 2010 von Helmut Fleischhauer

Zwischen Bad Liebenwerda und Zeischa wird Ersatzdeich an der Kleinen Röder errichtet - Hubschrauberlandeplatz in Lausitz eingerichtet

An der Kleinen Röder, einem Nebenfluss der Schwarzen Elster, ist damit begonnen worden, einen Ersatzdeich zu bauen.
Er wird zwischen Bad Liebenwerda und Zeischa auf einer Länge von einem Kilometer errichtet.
Dieser wird in einem Abstand von rund 200 Metern östlich neben dem Deich aufgeschüttet.
Der Ersatzdeich hat die Aufgabe, bei einer möglichen Überflutung das Wasser aufzuhalten.
Im Gewerbegebiet von Lausitz werden zurzeit eine Sandsackfüllanlage sowie ein Hubschrauberlandeplatz eingerichtet. Die Einrichtung macht sich erforderlich, um Material für die Beseitigung von Schadstellen an der Schwarzen Elster in München sowie zwischen Zeischa und Prieschka bereitzustellen.
Durch den Katastrophenstab wurden dazu zwei Hubschrauber der Bundeswehr angefordert.
Quelle: Landkreis Elbe-Elster

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote