Schwielochsee Sonntag, 20 Januar 2019 von Redaktion

Vermisster Fischer leblos im Schwielochsee gefunden

Vermisster Fischer leblos im Schwielochsee gefunden

Am späten Samstagnachmittag wurde nach intensiven mehrtägigen Suchmaßnahmen der 51 Jahre alte Vermisste leblos im See aufgefunden. Nach ersten Ermittlungen wird hierbei von einem Unfall ausgegangen. Es bestehen gegenwärtig keine Hinweise auf ein Einwirken von Dritten in Bezug auf den Unfall. Seit Donnerstagabend dauerten die Maßnahmen der Vermisstensuche rund um den Schwielochsee an, an denen neben der Polizei auch örtliche Feuerwehren beteiligt waren. Ein 51-jähriger Berufsfischer war in den Abendstunden als vermisst gemeldet worden, nachdem er von der Betreuung seiner Reusen nicht zurückkehrte. Zum Einsatz kamen auch mit Wärmebildkameras ausgerüstete Drohnen der Johanniter Südbrandenburg. 

Weitere Polizeimeldungen aus Dahme-Spreewald:

Lübben: Am Freitagabend wurden bei einer 29 Jahre alten weiblichen Person im Rahmen einer Fahrzeugkontrolle festgestellt, dass diese unter Einfluss von berauschenden Mitteln ihr Fahrzeug führte. Nach einer entsprechenden Blutentnahme durfte sie ihren PKW nicht weiter nutzen. Gegen die Frau wurde ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Schulzendorf: Am Samstagabend musste eine Familie feststellen, dass unbekannte Täter in ihr Einfamilienwohnhaus eingedrungen sind. Es wurde eine Terrassentür aufgehebelt. Im Inneren des Hauses wurden alle Zimmer und Schränke durchwühlt. Ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro entstand für die Familie.

Eichwalde: Am Samstagabend kam es in einem Einkaufsmarkt zu einem Überfall. Eine unbekannte Person betrat den Kassenbereich und forderte, unter Vorhalt eines pistolenähnlichen Gegenstandes, von den Kassiererinnen das Öffnen der Kassen. Der Täter flüchtete mit dem Inhalt der Kassen in unbekannte Richtung. Sofortige Fahndungsmaßnahmen führten nicht zum Feststellen des Täters.

Das könnte Sie auch interessieren