Landkreis
Waldow Sonntag, 21 April 2019 von Redaktion

Vollsperrung der Kreisstraße. Ausbau der Ortsdurchfahrt Waldow beginnt

Vollsperrung der Kreisstraße. Ausbau der Ortsdurchfahrt Waldow beginnt

Die Kreisstraße K6147 wird im Bereich der Ortsdurchfahrt Waldow grundhaft ausgebaut. Die Straßenbauarbeiten im Schönwalder Ortsteil (Landkreis Dahme-Spreewald) erfolgen voraussichtlich im Zeitraum vom 23. April bis zum 16. August 2019. Auf einer Länge von einem halben Kilometer wird aus Rietzneuendorf kommend die Straße hinter dem Ortseingang Waldow in Richtung Dorfmitte komplett saniert. Es werden Regenwasserkanäle, abschnittsweise Gehwege und Grundstückszufahrten, sowie die Fahrbahn neu hergestellt. Die Vorbereitungen für die Baumaßnahmen beginnen am kommenden Dienstag, 23. April. 

 

 

Notwendig ist die grundhafte Sanierung des Straßenabschnitts aufgrund des maroden Zustands der Verkehrsflächen. Der zu betroffene Abschnitt ist noch mit großformatigem Natursteinpflaster und Betonplatten befestigt. Mit der Baumaßnahme wird die Lärmbelastung durch die Asphaltbauweise wesentlich verringert und das Regenwasser zügig und fachgerecht abgeleitet. Der Landkreis Dahme-Spreewald führt die Baumaßnahme gemeinsam mit der Gemeinde Schönwald durch. Für das Projekt hat der Kreis Gesamtkosten in Höhe von rund 655.000 Euro geplant.

Verkehrseinschränkungen
Mit Verkehrseinschränkungen in besagtem Streckenabschnitt der Kreisstraße K6147 ist ab dem 23. April zu rechnen. Ab dem 25.April sind die betroffene Rietzneuendorfer Straße und teilweise die Dorfstraße in Waldow voll gesperrt. Die Umleitung des Verkehrs erfolgt für die gesamte Bauzeit über die Bundesstraße B115 und Die Landesstraße L711. Eine Umleitung ist entsprechend ausgeschildert. Die Zufahrt zum Kart-Center Spreewaldring bleibt über die L711 gewährleistet.

Hinweise
Der öffentliche Busverkehr der Regionalen Verkehrsgesellschaft mbH (RVS) wird während der gesamten Bauzeit innerorts an der Baustelle vorbeigeführt. Hierfür wird zeitweilig
ein landwirtschaftlich genutzter Weg ertüchtigt. Außerdem ist es erforderlich, in der Parkstraße zeitweise Halteverbot einzurichten. Der Landkreis Dahme-Spreewald und die Gemeinde Schönwald bitten alle betroffenen Verkehrsteilnehmer, sich auf diese veränderte Verkehrssituation einzustellen und danken für das Verständnis für die vorübergehenden Beeinträchtigungen durch die Bauarbeiten.

 

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren