Lübben (Spreewald) Samstag, 14 Dezember 2019 von Handballclub Spreewald

HC Spreewald: C-Jugend Lokalderby geht an TSG Lübbenau

HC Spreewald: C-Jugend Lokalderby geht an TSG Lübbenau

Lübbenau. Die männliche C-Jugend des HC Spreewald stand am Sonntag vor der schweren Aufgabe, sich im Derby bei der TSG Lübbenau so teuer wie möglich zu verkaufen. Kurzum und vor allem anderen, die Jungs von Carola Roscheck und Dirk Blaschke boten eine richtig gute Leistung.

Energisch wurde mit Tempo im Angriff gespielt, Rückstände ignoriert und die eigenen Fähigkeiten ausgeschöpft. Insbesondere die schlechte Chancenverwertung verhinderte ein am Ende deutlich besseres Ergebnis.

Die TSG-Sieben kam über ihren spielstarken Rückraum immer wieder zum Erfolg, verdiente sich den Derbysieg voll und ganz.

Die HCS-Jungs ließen sich nicht davon beeindrucken, allerdings gelang es erneut nicht, in gewissen Situationen mal eine Schippe draufzulegen. Nach zuletzt einem Punkt- und zwei Testspielen, mit einem Sieg, einem Unentschieden und einer deutlichen Niederlage, ging die HCS-Sieben zwar an, aber nie über die Leistungsgrenze, was einem Derby aber sicher gut gestanden hätte. Der richtig guten Leistung fehlte etwas der Kick, um mehr zu glänzen und Ansprüche in der aktuellen Rollenverteilung im Kahnderby anzumelden. Die Fackel brannte, nur eben kontrolliert herunter.

Mit diesem letzten Auftritt verabschiedet sich die mJC des HCS ins Weihnachtswunderland. Für ihre gezeigten Leistungen in diesem Halbjahr, gebührt den Spielern der größte Respekt ihrer Trainer. Wir sind stolz auf euch! Herzlichen Dankesgrüße sendet das Team an die Eltern und die anderen Teams, die gegenseitige Unterstützung im Training und beim Spiel ist einfach super.

Endergebnis: TSG Lübbenau 63 vs. HC Spreewald 33:16 (16:8)

Frohes Fest, die mJC des HC Spreewald.

Das könnte Sie auch interessieren