Lübben (Spreewald) Sonntag, 17 November 2019 von Handballclub Spreewald

C-Jugend: HC Spreewald vs. SV Chemie Guben 1990 25:19

C-Jugend: HC Spreewald vs. SV Chemie Guben 1990 25:19

Luckau. Die C-Junioren des HC Spreewald haben daheim in Luckau ihre lange Durststrecke beendet. Gegen den Nachwuchs von Chemie Guben gab es einen verdienten 25:19 Erfolg.

Die Jungs von Trainer Dirk Blaschke mussten dabei auf gleich drei Leistungsträger verzichten, darunter Spielmacher Arnold Büttner, der das Team als Betreuer auf der Bank unterstützte.

Als nach drei gespielten Minuten auch noch der letzte etatmäßige Kreisläufer mit blutender Nase das Feld verlassen musste, sah es nicht unbedingt rosig für die HCS-Sieben aus. Doch über weite Strecken der Partie verteidigten die jungen Spreewälder konzentriert und leidenschaftlich, so konnten Ballgewinne oft schnell im Gubener Tor untergebracht werden. Dazu kam die ausgezeichnete Leistung aller Torhüter.

Erwähnt werden muss dabei die herausragende Leistung des Gubener Keepers, der unter anderem 8 von 10 Strafwürfen und zahlreiche freie Würfe parierte, so dass er wohl verdient und hochdekoriert als "Berstewand", den Rückweg an die Neiße angetreten hat.

Die HCS-Jungs präsentierten sich in guter Spiellaune und herausragendem Zusammenhalt, das Spreewälder-Gurken Lied wurde wohl selten inbrünstiger zelebriert.

Team und Trainer bedanken sich bei den fairen Gästen und den anwesenden Freunden und Familien für die tolle Unterstützung.

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote