Lübben (Spreewald) Donnerstag, 13 Dezember 2018 von Redaktion

Lübben eröffnet Baustellengalerie am Ernst-vom-Houwald-Damm

Lübben eröffnet Baustellengalerie am Ernst-vom-Houwald-Damm

In Lübben wird am 19. Dezember die Baustellengalerie am Ernst-von Houwald-Damm eröffnet. Alle Interessierten sind eingeladen, dabei zu sein. Die Galerie entlang des Bauzauns zeigt Abbildungen und Bilder, die sich mit Baustellen und speziell mit der Baustelle B87 beschäftigen. Ebenfalls können Fragen zum Baugeschehen gestellt werden. 

Dazu teilte die Stadt Lübben mit:

Zur Eröffnung der Baustellengalerie am Ernst-von-Houwald-Damm lädt Bürgermeister Lars Kolan alle Anrainer, Bürger, Gäste und Interessierte herzlich am Mittwoch, dem 19. Dezember, ab 15 Uhr ein. Zum ersten Mal hat die Stadt Lübben (Spreewald) / Lubin (Błota) mit der Baustellengalerie eine außergewöhnliche Form der Information über eine der wichtigsten Baumaßnahmen der vergangenen Jahre – über die üblichen Medien hinaus – eingerichtet. Die Galerie soll zum einen auf besondere Art auf die von der Baumaßnahme am stärksten betroffenen touristischen Anrainer hinweisen. Zum anderen soll sie die Mühen, die Bürger, Gäste, Betriebe und Durchfahrende wegen der Baustelle auf sich nehmen, etwas erträglicher machen und die Vorfreude auf das Ergebnis wecken. Schließlich gibt die Galerie auch einen wichtigen Raum, um sich mit dem Thema Baustelle im Allgemeinen und mit der Baustelle B87 im Besonderen auseinander zu setzen: Wie verändern sich Stadtbilder durch Baustellen? Was muss eine Stadt dafür in Kauf nehmen? Wie blicken eigentlich Kinder auf das Baustellengeschehen?

Treffpunkt für die Eröffnung am 19. Dezember um 15 Uhr ist die Wiese vor der Stadtbibliothek am Lübbener Schloss. Dort hängen seit dem heutigen Donnerstag an den Bauzäunen großflächige Banner, die neben Infos zur Baustelle und Wegweisern alte Stadtansichten und Kinderbilder zum Thema „Baustelle“ enthalten. Von dort geht es anschließend hinüber zum Parkplatz gegenüber der Einfahrt zur Schlossinsel, wo weitere Banner mit Fotos hängen. Die großflächigen Fotos sollen Ankommenden auf das Lust machen, was sich hinter dem Bauzaun verbirgt. Darüber hinaus werden in den kommenden Tagen weitere Banner mit einer Übersichtskarte rund um das touristische Zentrum aufgestellt. Die Galerie wurde in Zusammenarbeit mehrerer Sachgebiete des Rathauses entwickelt und vom Lübbener Atelier Franzka/Ascher konzipiert und umgesetzt. Sie ist nicht abgeschlossen und soll sich im Laufe der Baumaßnahme, die bis Ende 2019 dauert, wandeln. Während der Eröffnung wird es auch die Möglichkeit geben, Fragen zum Baustellengeschehen zu stellen.

red/pm

Bild: Stadt Lübben

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote