Landkreis
Lübben (Spreewald) Montag, 05 Januar 2015 von Grün-Weiß Lübben

Budenzauber zum Jahresauftakt in Lübben

Budenzauber zum Jahresauftakt in Lübben

Das neue Jahr begann beim SV Grün-Weiß Lübben mit dem gleichen Elan, mit dem es schon zu Ende ging. Am 20. Dezember sorgte die Weihnachtsfeier des Vereins für den Ausklang eines sportlich erfolgreichen Jahres, das unter anderem den Spreewälder Kreispokal und die Tabellenführung in der Landesklasse Süd bedeutete. „Wir konnten einen tollen Jahresabschluss mit 120 Mitgliedern, Ehefrauen, Freunden, Sponsoren und Ehrengästen im Club Bellevue feiern. Die Feiertage haben wir uns in der grün-weißen ‚Familie’ nach diesem Jahr mehr als verdient. Als kleine Überraschung gab es bei der Weihnachtsfeier eigens hergestellte Mitgliederausweise, die Rabatte und Ermäßigungen in lokalen Geschäften bieten. Das fördert das Miteinander in der Stadt und macht die grün-weiße Zugehörigkeit passend für jede Brieftasche“, so Christian Leyer, der erste Vorsitzende des Vereins.

Zum Auftakt des neuen Jahres ging es mit frischem Elan mit einem Hallenturnier im Blauen Wunder dann gleich sportlich los. Am 3. Januar kamen die erste und zweite Männermannschaft, die A-Jugend sowie die Altligamannschaft der Grün-Weißen zusammen und präsentierten technische Feinheiten auf dem Parkett im Blauen Wunder. Doch im Turniermodus gab es eine kleine Besonderheit: Die Männer-, Jugend- und Altligaspieler wurden per Los einander zugelost, so dass sie in gemischten Mannschaften gegeneinander antraten. Hinzu kam außerdem ein Team des HC Spreewald. Die Handballer sind seit langem mit den Grün-Weißen freundschaftlich verbunden. Nicht nur deshalb stellten die Fußballer ihrerseits ein Team beim Jahresabschlussturnier der Handballer im Dezember – auch das bereits zum wiederholten Mal. „Die Idee für das Hallenturnier hatten wir im letzten Jahr aufgrund fehlender Hallenturniere hier in Lübben. Also ließen wir mit einem internen Turnier die Wintertradition wieder aufleben. Mit dem HC Spreewald kam dieses Jahr gleich eine Gastmannschaft dazu, vielleicht werden es in den kommenden Jahren mehr Teams. Das Turnier kommt jedenfalls gut an – das Blaue Wunder war gut gefüllt“, sagt Christian Leyer.

Und so traten die sechs Teams in insgesamt 15 Spielen à 15 Minuten gegeneinander an. Knapp vierzig Spieler sorgten für viel Budenzauber im Blauen Wunder. Der Spaß stand für alle im Vordergrund, entsprechend fair und respektvoll waren die Spiele. Den Turniersieg holte sich am Ende das Team „Michael Leschnik“, gefolgt vom Team „Martin Würfel“ und den Handballern vom HC Spreewald. „Wir hatten alle viel Spaß. Das Turnier hat bereits im zweiten Jahr gezeigt, das Potential für mehr da ist. Die Zuschauer erlebten so manches Kabinettstückchen und viele Tore. Und für die Spieler ist es eine gute Gelegenheit, nach den Feiertagen wieder ordentlich in Tritt zu kommen. Richtig los geht es dann für die Männermannschaft mit dem Trainingsauftakt am 27. Januar. Das Hallenturnier ist aber auch eine Art sportlicher Neujahrsgruß, der gerade im nun anbrechenden Lübbener Sportjahr bestens passt. In diesem Sinne wünsche ich allen Lübbenern und allen Sportfreunden in der Region ein gesundes und erfolgreiches 2015!“, so Christian Leyer.

Das könnte Sie auch interessieren