Heideblick Mittwoch, 12 August 2020 von Redaktion / Presseinfo

Lehrling des Monats mit Schrauberhand für große Agrarmaschinen in Heideblick

Landwirtschaft trifft Handwerk! Eric Große ist „Lehrling des Monats“ August 2020 im Südbrandenburger Handwerk. Die Handwerkskammer Cottbus hat den angehenden Land- und Baumaschinenmechatroniker für sein Engagement und seine guten Leistungen während der Ausbildung bei der Technischen Werkstätten Langengrassau GmbH ausgezeichnet. Schrauben an großen Agrarmaschinen, als technischer Retter zum Außeneinsatz ausrücken und modernste Systeme verstehen und mit ihnen arbeiten. Der 19-Jährige steckt mit voller Leidenschaft in seiner Ausbildung. Durch die Familie geprägt und mit der Erfahrung von weiteren Praktika hat Eric sein "Hobby quasi zum Beruf gemacht". So schilderte er seine berufsorientierende Phase bereits im Video über die Ausbildung als Land- und Baumaschinenmechatroniker auf dem Youtubekanal von BennyJob.

Zu sehen im Titelvideo ab Minute 6:38.

Die Handwerkskammer Cottbus teilte dazu mit:

Eric Große aus Heideblick hat ein Faible für große Technik: Mähdrescher und andere Landmaschinen beschäftigen den 19-Jährigen täglich. Mit seiner Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker sorgt er dafür, dass alles reibungslos funktioniert. Im August erhält er die Auszeichnung "Lehrling des Monats" von der Handwerkskammer Cottbus (HWK) und dem Versorgungswerk der Handwerkskammer Cottbus e.V.

Schon seit seiner Kindheit begleiten Eric Große Landmaschinen und andere große Technik. "Ich komme aus einer Mechanikerfamilie, schon mit meinem Opa zusammen habe ich Traktoren repariert. Eigentlich habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht", berichtet der 19-Jährige. Um für sich den richtigen Beruf zu finden, hat er mehrere Schülerpraktika absolviert. "Mit dem Praktikum in meinem jetzigen Ausbildungsbetrieb war klar, was ich nach der zehnten Klasse mache." Mittlerweile steht Eric Große kurz vor seinen Zwischenprüfungen.

Vom Beruf des Land- und Baumaschinenmechatronikers ist er mehr als begeistert. "Die moderne Landmaschinentechnik ist heute in der Lage, einen Acker quasi ohne Fahrer zu bearbeiten. Für uns bleibt es die größte Herausforderung, Schaltpläne zu lesen oder Hydraulik, Pneumatik und Elektronik zu verstehen. Ohne Laptop geht heute nichts mehr. Ich bin mit der Digitalisierung aufgewachsen und habe Spaß daran, alles auszuprobieren und hartnäckig zu bleiben, bis ich den Fehler gefunden habe", so Eric Große.

In der Technische Werkstätten Langengrassau GmbH ist der junge Mann zum unverzichtbaren Teil des Teams geworden. "Die Technik, die bei uns zum Einsatz kommt, ist sehr vielseitig – von der kleinen Heckenschere bis zum Großflächenmähdrescher, der in acht Stunden den Tagesbedarf von Berlin decken kann. Die Fehlersuche erfolgt immer häufiger als Ferndiagnose per Datenübertragung. Eric Große arbeitet bereits sehr selbständig. Er macht sich Gedanken und kann sich so lange in ein Problem vertiefen, bis eine Lösung für die Maschine gefunden ist", lobt Patrick Schmidt, Ausbilder sowie Werkstatt- und Serviceleiter.

Hintergrund: Land- und Baumaschinenmechatroniker nehmen sich der großen Technik an: von Gartengeräten über Mähdrescher bis hin zu Forst- und Baumaschinen reparieren sie Motoren und Getriebe. Ein Beruf mit Köpfchen, bei dem es sowohl drinnen als auch draußen Zupacken heißt. Sechs freie Lehrstellen zum Land- und Baumaschinenmechatroniker hat die Online-Lehrstellenbörse der HWK Cottbus aktuell zu bieten: www.hwk-cottbus.de/lehrstellen

Heute 19 Uhr Livestream auf Youtubekanal von BennyJob über Ausbildung im Handwerk

Red./Presseinfo

Bild: Handwerkskammer Cottbus

Das könnte Sie auch interessieren