Landkreis
Dahme Spreewald Freitag, 03 September 2021 von Redaktion

Alkoholisierter Mann randaliert in Schönefelder Tankstelle

Alkoholisierter Mann randaliert in Schönefelder Tankstelle

Ein 42-Jähriger beschädigte am Donnerstagnachmittag mit seinem Fahrrad die Scheibe einer Tankstelle in der Schützenstraße in Schönefeld und rief wiederholt den Hitlergruß. Zur Verhinderung weiterer Straftaten und wegen seiner mit 2,70 Promille extrem starken Alkoholisierung wurde der Mann auf richterliche Anordnung in Gewahrsam genommen. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen der Sachbeschädigung und des Verwendens Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Weitere Polizeimeldungen aus Dahme-Spreewald:

Friedersdorf: An der Storkower Straße in Friedersdorf kollidierten am frühen Donnerstagnachmittag ein PKW AUDI und ein LKW, weil beim Vorbeifahren offensichtlich der seitliche Abstand zu gering gewählt war. Es entstand ein Schaden von rund 5.000 Euro.

Wildau: Gegen 07:45 Uhr stießen am Freitagmorgen in der Chausseestraße in Wildau ein MERCEDES-Transporter und ein VW-Kleinwagen zusammen. Höhe des Blechschadens hier – rund 3.000 Euro. Mit einem Schaden von rund 4.500 Euro endete ein Verkehrsunfall gegen 09:45 Uhr in der Bergstraße in Lübben. Beide PKW blieben fahrbereit.

Bestensee: Die Betrugsmasche mit einem plötzlichen Lottogewinn zog am Donnerstag bei einem Mann in Bestensee nicht. Der Angerufene sollte einen Gewinn in Höhe von 39.000 Euro erhalten, wenn er zuvor Gutscheinkarten im Wert von 750 Euro kauft. Der Trick war dem Herrn längst bekannt, er kaufte keine Karten, verprellte die betrügerische Anruferin und erstattete umgehend Anzeige bei der Polizei.

Königs Wusterhausen: Nach einem Fehler beim Rückwärtsfahren stieß ein PKW am Donnerstagnachmittag im Bereich des Bahnhofsvorplatzes gegen einen Radfahrer. Der 41-Jährige verletzte sich schwer und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Teupitz: Im Schwarzen Weg stießen am Donnerstagnachmittag gegen 16:30 Uhr ein PKW SEAT und ein Linienbus nach einem Fehler beim Vorbeifahren zusammen. Es wurde niemand verletzt. Der Blechschaden musste mit rund 2.000 Euro beziffert werden.  

Schenkendorf: Ein 24 Jahre alter Autofahrer war am Donnerstag kurz nach 17:00 Uhr in der Freiherr-von-Loeben-Straße mit einem PKW SKODA unterwegs. In einer Kurve kam er mit dem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Grundstückszaun. Die Unfallursache war schnell klar, ein Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamine. Eine beweissichernde Blutprobe wurde umgehend realisiert. Zudem verletzte sich der Mann leicht, konnte jedoch nach ambulanter Behandlung vor Ort entlassen werden. Der Gesamtschaden wurde mit rund 25.000 Euro angegeben.

Zeuthen, Groß Köris, Heidesee: In der Nacht zum Freitag drangen Kriminelle gewaltsam in zwei in Zeuthen und Groß Köris abgestellte Firmentransporter ein und entwendeten aus dem Fahrzeuginnern diverse Werkzeuge und elektrische Maschinen. In beiden Fällen wurden Schäden in Höhe von etlichen tausend Euro verursacht. In Heidesee entwendeten Unbekannte in dieser Nacht zudem einen PKW AUDI von einem Firmengrundstück. Entsprechende Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

BAB 113 bei Schönefeld: Am Freitagmorgen kam es auf der BAB 113 zwischen der Anschlussstelle Schönefeld und Waltersdorf zu einem Verkehrsunfall. Bei einem fehlerhaften Überholvorgang stießen ein PKW DAEWOO und ein OPEL zusammen, so dass beide Fahrzeuge stark beschädigt wurden. Ein Auto musste danach abgeschleppt werden. Die Fahrzeuginsassen kamen mit dem Schrecken davon. Der geschätzte Schaden beläuft sich auf mindestens 10.000 Euro.

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick

Alle aktuellen Meldungen, Videos und Postings haben wir in einer Übersicht zusammengefasst

->> Weiterlesen

Red. / Presseinfo 

Das könnte Sie auch interessieren