Landkreis
Dahme Spreewald Donnerstag, 06 Mai 2021 von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald

BAB 113, Waltersdorf: Am Mittwochnachmittag ereignete sich auf der BAB 113 zwischen dem Waltersdorfer Dreieck und dem Schönefelder Kreuz ein Verkehrsunfall. Offenbar war die Ladung eines mazedonischen LKW nicht ausreichend gesichert, so dass sie sich löste. Ein nachfolgender PKW NISSAN kollidierte mit den Teilen der Ladung. Der Schaden wurde mit rund 3.000 Euro angegeben.

Weitere Polizeimeldungen aus Dahme-Spreewald

Zeesen, Lübben, Mittenwalde: In der Karl-Liebknecht-Straße in Zeesen stießen am frühen Mittwochnachmittag ein FORD-Transporter und ein PKW KIA bei einem Auffahrunfall zusammen. Ein 29-jähriger Fahrer klagte im Anschluss über Schmerzen, der Transporter war nicht mehr fahrbereit. Die Höhe des verursachten Schadens beziffert sich auf rund 5.000 Euro. Zwei Fahrzeuge kollidierten am Mittwochnachmittag in der Lübbener Lindenstraße. Sie blieben mit einem Gesamtschaden von rund 3.000 Euro fahrbereit. Gegen 15:45 Uhr stießen in der Berliner Chaussee in Mittenwalde ein PKW VW und ein OPEL zusammen und blieben trotz eines Gesamtsachschadens von etwa 7.500 Euro fahrtüchtig.

Gallun, Kreblitz: Auf der B 246 zwischen Gallun und Mittenwalde stießen am Mittwochabend gegen 21:00 Uhr ein PKW HYUNDAI und ein Reh zusammen. Auf der Kreisstraße zwischen Kreblitz und Schollen begegneten sich am Donnerstag gegen 01:30 Uhr ein PKW SKODA und ein Waschbär. Während das Reh den Zusammenstoß nicht überlebte, flüchtete der Waschbär von der Unfallstelle. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von jeweils rund 1.000 Euro.

Lübben: Drei Unbekannte entwendeten am Mittwochabend gegen 18:30 Uhr in einen Supermarkt in der Parkstraße zahlreiche Schachteln Zigaretten im Wert von rund 260 Euro. Als sie den Markt verlassen wollten, versuchten Mitarbeiter sie daran zu hindern. Die Personen flüchteten, mussten aber ihre Beute zurücklassen. Die Polizei leitete Ermittlungen ein.  

Lübben: Ein bislang unbekanntes Fahrzeug beschädigte ein in der Kleinbahnstraße abgestellten PKW SEAT und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Der verursachte Schaden beziffert sich auf rund 3.000 Euro, die Polizei hat am Mittwochabend die Ermittlungen im Fall der Unfallflucht aufgenommen.

Eichwalde: Ein Drogentest reagierte am Mittwochnachmittag beim Fahrer eines PKW VW in Eichwalde positiv auf Cannabis. Zur Sicherung von Beweisen wurde eine Blutprobenentnahme realisiert. Gegen den 21-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und ihm die Weiterfahrt untersagt.

Schönefeld: Durch einen Fehler beim Einparken kam es am Mittwochnachmittag gegen 16:00 Uhr in der Straße An den Gehren zu einem Zusammenstoß von einem PKW RENAULT und einem LKW MERCEDES sowie einem Schaden von zirka 1.000 Euro. Am Seegraben kollidierten gegen 16:45 Uhr am Mittwoch ein LKW und ein PKW MAZDA nach einem Fehler beim Fahrspurwechsel. Bei einem Schaden von geschätzten 10.000 Euro wurde niemand verletzt.

Schönefeld: Polizisten stoppten kurz nach Mitternacht am Donnerstag einen PKW AUDI. Ein Drogentest reagierte bei dem 23-jährigen Fahrer positiv auf Amphetamine und Cannabis, so dass zur Sicherung von Beweisen eine Blutprobenentnahme durch einen Arzt realisiert werden musste. Gegen den Fahrer wurden Ermittlungen eingeleitet.

 

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

 

Foto: NicoLeHe, pixelio.de

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren