Landkreis
Dahme Spreewald Montag, 25 Januar 2021 von Redaktion / Presseinfo

Dahme-Spreewald: Antragstellung für Schülerfahrausweise ab sofort möglich

Dahme-Spreewald: Antragstellung für Schülerfahrausweise ab sofort möglich

Ab sofort können im Landkreis Dahme-Spreewald Anträge für einen Schülerfahrausweis oder für eine Schülerspezialbeförderung gestellt werden. Das gab der Landkreis heute bekannt. Das ausgefüllte Dokument kann bis zum 01. März 2021 über die Schulen oder direkt an das Amt für Schulverwaltung eingereicht werden. 

Der Landkreis Dahme-Spreewald teilte dazu mit: 

In Vorbereitung auf die Schülerbeförderung im Schuljahr 2021/2022 bittet der Landkreis Dahme-Spreewald alle anspruchsberechtigten Schülerinnen und Schüler sowie deren Personensorgeberechtigte ihren Antrag zum Bezug eines Schülerfahrausweises oder Antrag auf Einrichtung einer Schülerspezialbeförderung beim Amt für Schulverwaltung schnellstmöglich einzureichen.

Adresse für Antragsformular 

Das notwendige Antragsformular sowie das Informationsblatt zu den Anträgen sind auf www.dahme-spreewald.info (Bereich: Bildung/Schülerbeförderung) erhältlich. Der vollständig ausgefüllte Antrag wird bis zum 01. März 2021 bitte über die Schulen oder direkt an das Amt für Schulverwaltung (Reutergasse 12, 15907 Lübben) eingereicht. Unvollständig ausgefüllte Anträge können leider nicht bearbeitet werden und müssen zur Vervollständigung zurückgesandt werden.

Durch die Einrichtung der mehrjährigen Bescheidung im Schuljahr 2019/20 ist die Antragstellung nur noch erforderlich, wenn Schülerinnen und Schüler erstmalig die Schule im Schuljahr 2020/2021 (1. Klasse) besuchen, wenn ein Wechsel der Schule oder des Wohnortes sowie der Übergang in die 7. Klasse beziehungsweise in die 11. Klasse erfolgt. Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Geschwisterregelung sowie die Eigenanteilspflicht in den vergangenen Schuljahren möglich ist, dass die Bewilligung bereits in dem Schuljahr 2020/2021 abläuft. Der Bewilligungszeitraum kann im aktuellen Bescheid zur Schülerbeförderung eingesehen werden. Gern geben auch die Mitarbeiterinnen des Amtes für Schulverwaltung hierzu Auskunft.

Bei Fragen und weiterem Informationsbedarf helfen die Mitarbeiterinnen des Amtes für Schulverwaltung gerne per Telefon (Schülerbeförderung: 03546 20-2429 oder -2439 / Spezialbeförderung: 03546 20-2210 oder -2425) zu den Sprechzeiten oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! weiter.

Red. / Presseinfo 

Das könnte Sie auch interessieren