Dahme Spreewald Montag, 07 September 2020 von Redaktion / Presseinfo

135 neue Ferienhäuser. Tropical Islands eröffnet Erweiterung

135 neue Ferienhäuser. Tropical Islands eröffnet Erweiterung

Die tropische Urlaubswelt Tropical Islands in Krausnick kann ab sofort noch mehr Gäste beherbergen. Heute wurde die Erweiterung des Resorts offiziell eröffnet. In den letzten Monaten sind insgesamt 135 neue Ferienhäuser, ein neues zentrales Empfangsgebäude, Spielplätze sowie eine neue umweltschonende Energiezentrale mit Blockheizkraftwerk entstanden. Investiert wurden rund 20 Millionen Euro. Auch ein „Shop & Bistro“ wurde umgestaltet. 

Das Tropical Islands teilte dazu mit: 

Tropical Islands eröffnet nach elfmonatiger Bauzeit und einem mehrwöchigen Probebetrieb offiziell die Erweiterung des Resorts. Zu den bestehenden 113 Ferienhäusern und dem Campingplatz im Außenbereich kommen 135 weitere Häuser hinzu. Mit dem traditionellen Durchtrennen des Eröffnungsbandes gaben Wouter Dekkers, General Manager von Tropical Islands, und Jörg Steinbach, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg und Stephan Loge, Landrat des Landkreises Dahme-Spreewald am Montagvormittag das neu entstandene Ferienhausareal für den Gästebetrieb frei. In den „Sunrise Homes“ getauften Unterkünften finden von nun an vier bis sechs, und im Zusammenschluss sogar 12 Personen auf 50 Quadratmetern ein attraktives Kontrastprogramm zu Wasser und Wellness. Ein Highlight bilden die 5 VIP-Häuser mit eigener Sauna und Jacuzzi und einem exquisiten Blick auf die Tropenhalle.

„Die Fertigstellung der 135 Häuser war eine Punktlandung! Auch weil viele Menschen in ganz Deutschland ihren Urlaub in der eigenen Heimat verbringen wollten. Ich bin stolz, dass wir vom ersten Tag an eine 95-prozentige Auslastung der neuen Sunrise Homes haben“, erklärt Wouter Dekkers. Langfristig soll die Aufenthaltsdauer von aktuell zwei bis drei auf vier bis sechs Tage ausgeweitet werden. „Die Ferienhäuser sind die perfekte Ausgangsbasis, um in die Spreewaldregion auszuschwärmen und die schönste Urlaubsregion Deutschlands zu erkunden", ergänzt Dekkers. Damit trifft er den Nerv von Landrat Stephan Loge, der in seiner Begrüßungsrede auf das noch vorhandene Potenzial des gesamten Geländes hinweist und noch einmal betont: „Die Zusammenarbeit mit der Region sollte weiter ausgebaut werden.“

Mit einem Investitionsvolumen von ca. 20 Millionen Euro entstanden auf dem Gelände auch ein neues zentrales Empfangsgebäude und Spielplätze sowie eine neue Energiezentrale mit Blockheizkraftwerk für die umweltschonende Versorgung der Ferienhausanlage. Auch Wirtschaftsminister Jörg Steinbach lobt die vorbildliche Arbeit, die komplett ohne staatliche Förderung ausgekommen ist. Er würdigt Tropical Islands als Wachstumsmotor für die Region. „Die neuen Bettenkapazitäten werden dazu beitragen, die Position von Tropical Islands als einem der attraktivsten Freizeit- und Ferienparks und eine der größten Beherbergungsstätten in Deutschland zu festigen“, sagt Steinbach.

In den nächsten Tagen eröffnet außerdem ein umgestalteter „Shop & Bistro“, der Einkaufsmöglichkeiten und ein Continental Frühstück für Resortgäste bereithält. Auch das bestehende Straßennetz rund um das Areal hat im Zuge der Erweiterung eine grundlegende Erneuerung erfahren. Besonders stolz zeigt sich Wouter Dekkers über das neue Empfangsgebäude. „Die Innenausstattung der Rezeption wurde durch unser Construction-Team komplett inhouse angefertigt. Durch die sechs neuen Schalter verkürzen sich noch einmal die Check-In Zeiten und die Anreise wird noch komfortabler für unsere Gäste“, schwärmt Dekkers.

Tropical Islands reagiert mit dem Ausbau auf den stetigen Anstieg der Übernachtungsgäste in den vergangenen Jahren und zählt mit nun 710 vermietbaren Einheiten und insgesamt 2.591 Betten zu den größten Beherbergungsbetrieben der Bundesrepublik – inmitten des Landkreises Dahme-Spreewald.

Brandenburgs Wirtschaftsminister Steinbach: "Nerv der Zeit getroffen"

Das Brandenburger Wirschaftsministerium teilte mit: Wirtschaftsminister Jörg Steinbach hat das Verhalten der Unternehmensführung von Tropical Islands im Zuge der Corona-Krise als vorbildlich gelobt. Bei der heutigen Eröffnung der Erweiterung des Freizeitresorts sagte der Minister: „Die Unternehmensleitung von Tropical Islands als größtem touristischen Arbeitgebers in Brandenburg hat den Beschäftigten gegenüber äußerst verantwortlich gehandelt und das Kurzarbeitergeld auf 90 Prozent aufgestockt. Auch seit der Wiedereröffnung nach dem Lockdown nimmt die Geschäftsführung ihre Verantwortung ernst und fährt bewusst mit halber Kraft, um die Besucherzahlen zu regulieren.“ Natürlich wirke sich das auf die Umsätze aus. Er sei jedoch überzeugt, dass Tropical Islands schon bald wieder an die Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen könne, sagte der Minister.

Tropical Islands hat in den vergangenen Monaten zu den bestehenden 119 Ferienhäusern und dem Campingplatz weitere 135 Ferienhäuser errichtet. Zudem wurden ein neues zentrales Rezeptionsgebäude und eine neue Energiezentrale mit einem Blockheizkraftwerk für das Resort gebaut. „Die neuen Bettenkapazitäten werden dazu beitragen, die Position von Tropical Islands als einem der attraktivsten Freizeit- und Ferienparks und eine der größten Beherbergungsstätten in Deutschland zu festigen“, sagte Steinbach. Mit der Erweiterung treffe Tropical Islands den Nerv der Zeit. „Ferienwohnungen sind aktuell so gefragt wie nie zuvor“, sagte Steinbach. Der Minister hob zudem hervor, dass die neuen „Sunrise Homes“ ebenso wie das übrige Resort über das neue Blockheizkraftwerk umweltfreundlich mit Energie versorgt würden.

Tropical Islands sei ein starker Wachstumspol in der Region, so Steinbach weiter. Er wünsche sich, dass im Umfeld des Resorts in den Landkreisen Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming weitere touristische Angebote entstehen, die das Portfolio von Tropical Islands ergänzen. „Die neuen Übernachtungskapazitäten im Resort bieten dieses Potenzial – und das sollte genutzt werden“, sagte Steinbach.

Red. / Presseinfo 

Bild: Tropical Islands 

Das könnte Sie auch interessieren