Dahme Spreewald Donnerstag, 28 November 2019 von Redaktion

Mann greift Amtsmitarbeiter an, tritt gegen Autos und "regelt" den Verkehr

Mann greift Amtsmitarbeiter an, tritt gegen Autos und "regelt" den Verkehr

Ein offensichtlich in einer psychischen Ausnahmesituation befindlicher Mann sorgte am Mittwochnachmittag in Königs Wusterhausen für einen Polizeieinsatz. Zunächst hatte der 31-Jährige im Gebäude des Landratsamtes einen Feuerlöscher entleert, einen Mitarbeiter angegriffen und Wegweiser entwendet. Nach 17:00 Uhr fiel der Mann erneut auf, als er an der Baustelle der Brückenstraße und in der Schlossstraße den Verkehr regelte und mit dem Fuß gegen Fahrzeuge trat. Passanten hatten den Mann zwischenzeitlich festgehalten und die Polizei verständigt. Ein hinzugerufener Notarzt ordnete die Einweisung in eine Fachklinik an. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen gegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, Sachbeschädigung und versuchter Körperverletzung eingeleitet.

Weitere Polizeimeldungen aus Dahme-Spreewald:

Schönefeld: Einem in der Mirastraße abgestellten PKW MERCEDES wurden alle vier Autoreifen gestohlen. Unbekannte Täter demontierten die Reifen in der Nacht zum Donnerstag und bockten das Auto auf Steinen auf, so dass ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro entstand.

Schönefeld: Unbekannte Personen entwendeten am Mittwoch einen in der Hans-Grade-Allee abgestellten RENAULT-Transporter. Umgehend eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten bislang nicht zum Auffinden des weißen Master mit roten Streifen an den Seiten und am Kühlergrill.

Selchow: Bei einer Verkehrskontrolle am Mittwoch gegen 17:15 Uhr in der Glasower Straße stoppten Polizisten einen PKW, der mit selbstgemachten Kennzeichen versehen war. Weiterhin bestand für den CITROEN kein Versicherungsschutz, der 32-jährige Fahrer zeigte einen gefälschten Führerschein vor. Ersten Ermittlungen nach, ist er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, so dass gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde.

Großziethen: Die Polizei wurde in der Nacht zum Donnerstag in die August-Bebel-Straße gerufen, da sich dort Personen lautstark stritten. Infolge der verbalen Meinungsverschiedenheit fuhr einer der Beteiligten mit einem PKW MERCEDES zwei Mal frontal gegen den SEAT des Konfliktpartners und beschädigte diesen. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher vom Einsatzort. Die Höhe des verursachten Schadens ist nicht bekannt, die Polizei leitete Ermittlungen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein.

Waltersdorf, Schönefeld: Am Rondell in Waltersdorf stießen am Mittwoch gegen 15:00 Uhr ein PKW FORD und ein VW infolge von Unaufmerksamkeit zusammen. Gegen 17:00 Uhr waren es ein PKW MERCEDES und ein SKODA, die in der Grünauer Straße in Waltersdorf in einen Unfall verwickelt waren und gegen 16:45 Uhr kollidierten in der Thomas-Dachser-Allee in Schönefeld ein MERCEDES-Transporter und ein OPEL beim Ausparken. Die Höhe der verursachten Schäden bezifferte sich auf etwa 3.500, 3.000 und 1.600 Euro.

Tollkrug: Gegen 07:20 Uhr am Donnerstagmorgen kollidierten auf der Kreuzung zwischen Tollkrug und Rotberg ein PKW NISSAN und ein AUDI infolge eines Vorfahrtfehlers. Dabei wurden drei Personen im Alter von 36, 27 und 25 Jahren verletzt und zur medizinischen Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Im Zuge der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Straße bis etwa 09:00 Uhr gesperrt werden. Die Höhe des verursachten Schadens beläuft sich auf etwa 25.000 Euro.

Heidesee: Der Fahrer eines VW-Transporters übersah am Mittwoch gegen 15:45 Uhr beim Rückwärtsausparken Am Gutshof in Dolgenbrodt eine Laterne und beschädigte diese. Die Laterne und das Fahrzeug blieben betriebsbereit. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro. 

Königs Wusterhausen: Ein offensichtlich in einer psychischen Ausnahmesituation befindlicher Mann sorgte am Mittwochnachmittag in Königs Wusterhausen für einen Polizeieinsatz. Zunächst hatte der 31-Jährige im Gebäude des Landratsamtes einen Feuerlöscher entleert, einen Mitarbeiter angegriffen und Wegweiser entwendet. Nach 17:00 Uhr fiel der Mann erneut auf, als er an der Baustelle der Brückenstraße und in der Schlossstraße den Verkehr regelte und mit dem Fuß gegen Fahrzeuge trat. Passanten hatten den Mann zwischenzeitlich festgehalten und die Polizei verständigt. Ein hinzugerufener Notarzt ordnete die Einweisung in eine Fachklinik an. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen gegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, Sachbeschädigung und versuchter Körperverletzung eingeleitet.

A10, Schönefelder Kreuz: Beim Einfädeln auf die BAB 10 stießen am Mittwoch gegen 17:45 Uhr im Schönefelder Kreuz ein PKW MERCEDES und ein VOLVO-LKW zusammen. Verletzt wurde dabei niemand. Die Sachschäden belaufen sich auf rund 4.000 Euro.

A10, Schönefelder Kreuz: Auf dem Zubringer von der BAB 10 auf die BAB 113 ereignete sich am Mittwoch gegen 19:00 Uhr ein weiterer Verkehrsunfall. Entgegen erster Informationen wurde beim Crash eines PKW und eines Transporters niemand verletzt. Auch die Fahrzeuge blieben mit Schäden von insgesamt rund 4.000 Euro fahrbereit.

Eichwalde: Bei einem Vorfahrtunfall kollidierten am Mittwoch gegen 18:00 Uhr an der Kreuzung Friedenstraße/Ecke Seestraße ein PKW FORD und ein weiteres Auto. Auch hier blieb es bei Sachschäden von etwa 3.000 Euro.

Lübben: Rund 1.000 Euro Blechschäden sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch gegen 19:30 Uhr auf einem Parkplatz An der Kupka ereignete. Ein PKW VW und ein OPEL hatten sich hier getroffen. Verletzt wurde niemand.

Lübben: Bisher unbekannte Täter verschafften sich Mittwochabend gegen 19:45 Uhr Zutritt zu einer Kindertagesstätte am Beethovenweg. Ein Anwohner hatte dies bemerkt, woraufhin die Einbrecher von ihrem Handeln abließen und unerkannt und ohne Beute vom Tatort flüchteten. Schäden an der Einrichtung entstanden nach derzeitigen Erkenntnissen nicht. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Königs Wusterhausen: Der Fahrer eines PKW CITROEN übersah am Donnerstagmorgen gegen 07:20 Uhr an der Kreuzung Goethestraße/Ecke Cottbuser Straße beim Abbiegen einen Radfahrer. Die 40 Jahre alte Radlerin wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und durch Rettungskräfte zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Sachschäden entstanden nur geringe.

A10, PP Uckleysee: Den Nachtschlaf eines LKW-Fahrers nutzten Dieseldiebe in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, um aus dem Tank der Sattelzugmaschine etwa 300 Liter Kraftstoff, zu stehlen. Der Fahrer hatte Donnerstagmorgen die Beschädigung an dem Tank festgestellt und die Polizei verständigt.

pm/red

 

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote