Landkreis
Cottbus Montag, 11 Oktober 2021 von Redaktion / Presseinfo

Neun Corona-Erkrankte im Cottbuser CTK

Neun Corona-Erkrankte im Cottbuser CTK

Im Cottbuser Carl-Thiem-Klinikum müssen aktuell insgesamt neun Corona-Patienten stationär behandelt werden. Zwei Erkrankte befinden sich auf der Intensivstation. Wie die Stadt mitteilte, sind derzeit 113 Cottbuser Kinder/Jugendliche sowie zehn in Cottbus wohnende Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter in Quarantäne. 

Die Stadt Cottbus teilte dazu mit: 

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen in Cottbus ist seit Beginn der Pandemie auf kumuliert 6.581 gestiegen. Das ist eine Neuinfektion mehr als am Vortag.

Die 7-Tage-Inzidenz – also die Zahl der Neuinfektionen binnen sieben Tagen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner – liegt aktuell bei 56. 210 Personen, die vorerkrankt und positiv getestet worden waren, sind seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit dem Virus verstorben.

Derzeit werden im Carl-Thiem-Klinikum neun Patienten, die an Covid-19 erkrankt sind, stationär behandelt, davon zwei auf der Intensivstation. Das Durchschnittsalter der ITS-Patienten beträgt 74,5 Jahre. Von diesen neun Patienten sind sechs nicht geimpft.

Positiv getestet sind 32 Kinder/Jugendliche und fünf Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiterin aus einer Schulen und zwei Kitas. Aktuell sind acht Gruppen/Klassen aus fünf Schulen und einem Horteinrichtung in Quarantäne. In Quarantäne befinden sich 113 Cottbuser Kinder/Jugendliche sowie zehn in Cottbus wohnende Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter aus zwei Schulen und einer Horteinrichtung.

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick

Alle aktuellen Meldungen, Videos und Postings haben wir in einer Übersicht zusammengefasst. 

->> Weiterlesen

Red./ Presseinfo

Das könnte Sie auch interessieren