Landkreis
Cottbus Donnerstag, 23 September 2021 von Redaktion

Energie Cottbus vor Belastungsprobe. Acht Spiele in vier Wochen

Der FC Energie Cottbus kann wieder in das Geschehen der Regionalliga Nordost eingreifen. Am kommenden Samstag trifft das Wollitzteam im heimischen Stadion der Freundschaft auf Aufsteiger FC Eilenburg. Der Nordostdeutsche Fußballverband hat am Mittwoch auch die Termine bis zum 19. Spieltag bekannt gegeben, inklusive Nachholtermine, die großteils aufgrund von Coronamaßnahmen bei den einzelnen Teams entstanden sind. Sollte alles nach dem neuen Plan laufen, bestreitet der FCE im Oktober sieben Ligaspiele und ein Landespokalspiel, sechs davon auswärts! Das vorerst letzte Nachholspiel des Clubs ist für den 10.11. angesetzt - alle Termine bis zum 19. Spieltag sind terminiert.

Trainer Pele Wollitz sprach mit uns im Titelinterview über die bevorstehenden Aufgaben gegen den FC Eilenburg, Neuverpflichtung Till Brinkmann und die bevorstehenden acht Spiele im Oktober.

Heimspiel gegen Eilenburg als Auftakt

Gegen Aufsteiger Eilenburg hat Energie ein vermeintlich einfaches Los zur Wiederaufnahme des Ligabetriebs "gezogen". Ab 13 Uhr spielen sie am zwölften Spieltag gegen den aktuell Tabellenneunzehnten, die Sachsen haben erst sechs Tore erzielt und stehen noch ohne Sieg in der Liga da. Wollitz warnt im Interview vor der Partie dennoch davor, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. Er sprach von Respekt gegenüber allen Gegnern in der Liga, trotzdem ist sein Ziel natürlich ein Sieg gegen die Sachsen, um eine gute Ausgangsposition für den Oktober mit acht Spielen zu haben. Über die Spielansetzungen selbst äußerte sich der Coach kritisch und hatte auf mehr Fingerspitzengefühl seitens des Verbandes gehofft.

Schlag auf Schlag im Oktober

Cottbus hat bereits vier Spiele Rückstand in der Liga, Nachdem die ursprüngliche Partie bei Carl-Zeiss Jena wegen deren DFB-Pokalauftritt ausfiel, musste die Nachholpartie (geplant am 22.09.) wegen Coronamaßnahmen beim FCE abgesagt werden, auch die Partie bei Tennis Borussia Berlin und Lok Leipzig wurde deswegen abgesagt. Die Partie beim Chemnitzer FC vom vergangenen Wochenende (18.09.) wurde wegen polizeilicher Vorgaben verschoben. Nun stehen sieben Ligaspiele in vier Wochen an um den Rückstand möglichst vor dem Winter wieder aufzuholen. Die Nachholpartie gegen Lok Leipzig ist für Mitte November angesetzt, hier entzerrt sich der Spielrhytmus langsam. Die Erfahrung aus vergangenen Jahren zeigt, im Winter fallen weitere Partien aufgrund von Unbespielbarkeit von Plätzen aus und würde einen weiteren Nachholstau verursachen, unabhängig von möglichen weiteren Absagen wegen Quarantänemaßnahmen. Am Wochenende 09./10. Oktober 2021 spielt Energie Cottbus zudem in der dritten Landespokalrunde bei Optik Rathenow. 

Die Termine:

13. Spieltag: 1.10.2021, 17 Uhr: Germania Halberstadt - FC Energie Cottbus

Verlegter 6. Spieltag: 06.10.2021, 19 Uhr: Tennis Borussia Berlin - FC Energie Cottbus

Landespokal Brandenburg: 09./10.10.2021: Optik Rathenow - FC Energie Cottbus

14. Spieltag: 16.10.2021, 13 Uhr: FC Energie Cottbus - ZFC Meuselwitz

Verlegter 11. Spieltag: 20.10.2021, 19 Uhr: Chemnitzer FC - FC Energie Cottbus

15. Spieltag: 24.10.2021, 13 Uhr: Tasmania Berlin - FC Energie Cottbus

Verlegter 4. Spieltag: 27.10.2021, 19 Uhr: Carl-Zeiss Jena - FC Energie Cottbus

16. Spieltag: 30.10.2021, 13 Uhr: FC Energie Cottbus - SV Babelsberg 03

17. Spieltag: 06.11.2021, 13 Uhr: SV Lichtenberg 47 - FC Energie Cottbus

Verlegter 10. Spieltag: 10.11.2021, 19 Uhr: Lok Leipzig - FC Energie Cottbus

18. Spieltag: 20.11.2021, 13 Uhr: FC Energie Cottbus - Hertha BSC II

19. Spieltag: 27.11.2021, 13 Uhr: Chemie Leipzig - FC Energie Cottbus

Das könnte Sie auch interessieren