Landkreis
Cottbus Samstag, 03 Juli 2021 von Redaktion

Energie Cottbus siegt 9:0 gegen Brandenburger SC Süd

Energie Cottbus hat den vierten Test der Vorbereitungsphase zur neuen Regionalligasaison 2021/22 gegen Oberligavertreter Brandenburger SC Süd mit einem klaren 9:0 gewonnen. Allein in der zweiten Halbzeit fielen neun Tore. Im Einsatz waren auch die drei Probespieler Malcom Badu, Ilie Damascan und der erst 16-jährige Ukrainer Danylo Hetman. 

Überforderte Brandenburger

Das vierte Testspiel fand vor 411 zahlenden Zuschauern im Cottbuser Lokstadion statt, bis zur 38. Minute hielt die Gegenwehr der Brandenburger, ehe Tobias Hasse das 1:0 erzielen konnte. Vor der Pause erhöhte der heutige Kapitän Jonas Hildebrandt noch auf auf 2:0 (43. Minute). 

Nach dem Seitenwechsel ging es Schlag auf Schlag aus Energiesicht. Probespieler Malcom Badu war gekommen und fügte sich auf der rechten Seite gleich mit einigen technisch sehenswerten Aktionen ein. Insgesamt hatte das Spiel nun mehr Zug nach vorn, was Niklas Geisler in der 47. Minute direkt zum 3:0 nutzte. Joshua Putze machte nur zwei Minuten später das 4:0, Felix Engelhardt erhöhte in der 54. Minute auf 5:0. Eine Phase in der der Brandenburger SC Süd regelrecht erdrückt wurde vom Offensivdrang des Wollitz-Teams. Niklas Geisler hatte heute auch sichtlich Spaß und erhöhte nur drei Minuten später mit seinem zweiten Treffer auf 6:0. Danach war wieder Engelhardt dran, in der 61. Minute erzielte er das 7:0. Damit war noch nicht Schluss, auch Janik Mäder konnte direkt nach seiner Einwechselung das 8:0 in der 63. Minute erzielen. Er setzte nach 87 Minuten auch den Schlusspunkt zum 9:0 gegen überforderte Brandenburger bei denen Torhüter Tim Stawecki, in der Sommerpause zum Oberligisten gewechselt, sicher gern weniger hinter sich gegriffen hätte.

Drei Probespieler mit dabei

Ilie Damascan kam zwischenzeitlich auch aufs Feld, der Moldawier setzte über die rechte Seite auch das ein oder andere Mal Akzente, insgesamt ein guter Auftritt von ihm. Rätselraten gab es am Spielfeldrand unter den Fans um Danylo Hetman. Der erst 16-jährige Ukrainer wurde bei Schatjer Donezk ausgebildet und will sich nun beim FCE empfehlen. Er bekam am Ende der Partie Spielpraxis, Wollitz hofft, wie auch bei Badu (ehemaliger deutscher U-Nationalspieler), auf weitere Testspiele, um sich die drei Spieler über einen längeren Zeitraum anschauen zu können.

Shawn Kauter, der sich gestern für das bisherige Hin und Her entschuldigte und nun beim FC Energie Cottbus aufläuft, war heute nur in zivil dabei, Wollitz will ihn ans Team heranführen und ab dem nächsten Test, am 11.07.2021 bei Lichtenberg 47, auch einsetzen. Der Trainer sagte im Interview nach dem Spiel auch, dass er sich noch drei Verpflichtungen sowie zwei weitere Testspiele (neben dem gegen Lichtenberg), um sein Team für den Saisonstart gut vorbereiten und einstellen zu können.

Alles Weitere im Videointerview (Titel)

Das könnte Sie auch interessieren