Landkreis
Cottbus Mittwoch, 12 Mai 2021 von Redaktion / Presseinfo

Cottbuser Feuerwehr mit 23.000 Einsätzen im Coronajahr 2020

Die Cottbuser Feuerwehr hat die Jahresbilanz für 2020 veröffentlicht. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 23.000 Einsätze registriert, etwa 500 Einsätze weniger als 2019. Allein für den Rettungsdienst wurden 2020 knapp 20.000 Einsätze verzeichnet. 

Zum Video: Mehr dazu erfahrt ihr im Videotalk mit dem Cottbuser Feuerwehrchef Jörg Specht ->> Hier anschauen.

Auswirkungen der Pandemie 

Aufgrund der Corona-Pandemie gab es beispielsweise mehr Aufwand bei der Rettungswagenbesatzung, es musste mehr Zeit eingeplant werden, um die Hygienevorschriften zu befolgen und auch die Verlegungstransporte haben deutlich zu Buche geschlagen. 

Durchschnittlich 63 Einsätze fahren die Cottbuser Einsatzkräfte täglich, in sechs bis sieben Fällen rückt die Feuerwehr aus. Die Regionalleitstelle erfasste im vergangen Jahr knapp 330.000 Anrufe. Noch im Jahr 2019 waren es fast 30.000 Anrufer weniger. Auch hier ist maßgeblich die Corona-Pademie am Geschehen beteiligt. 

Zudem werden pro Jahr bei der Cottbuser Feuerwehr sechs bis neun Azubis ausgebildet. Besonders gefragt sind weiterhin die Notfallsanitäter. 

Den kompletten Feuerwehrbericht gibt es hier

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen

Alle aktuellen Entwicklungen in der Region haben wir in einer Übersicht zusammengefasst ->> Weiterlesen

Red. / Presseinfo 

Das könnte Sie auch interessieren