Landkreis Inzidenz
Cottbus Samstag, 15 Mai 2021 von Redaktion / Presseinfo

Cottbus setzt Zeichen für Vielfalt & Toleranz: Buchstabenaktion auf dem Altmarkt

Auf dem Cottbuser Altmarkt werden am Dienstag kreativ gestaltete Buchstaben zu sehen sein. Hintergrund ist der Diversity-Tag, bei dem Unternehmen der Region ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz in der Arbeitswelt und der Gesellschaft  setzen. Gleichzeitig wird mit der diesjährigen Aktion auf die von der Pandemie stark betroffene Kultur- und Kreativszene aufmerksam gemacht. Jeder Buchstabe der mitwirkenden  Unternehmen erzählt seine eigene Geschichte und präsentiert die Lausitz als wichtigen Wirtschaftsstandort, in dem unterschiedliche Dimensionen von Vielfalt tagtäglich gelebt werden. Neuunterzeichner der Charta der Vielfalt sind der DGB, die Wirtschaftsinitiative Lausitz sowie das Menschenrechtszentrum Cottbus. 

Zum Video: Mehr dazu erfahrt ihr im Videotalk im Titelvideo ->> Hier anschauen.

Die Stadt Cottbus teilte dazu mit: 

Zahlreiche Cottbuser Akteur_innen beteiligen sich am bundesweiten Aktionstag der Charta der Vielfalt e.V. am 18. Mai und setzen ein Zeichen für Vielfalt – sowohl am Arbeitsplatz als auch in der Gesellschaft.

Mit der Aktion „VIELFALT LAUSITZ“ am 18. Mai von 13 bis 16 Uhr auf dem Cottbuser Altmarkt setzen zahlreiche regionale Partner_innen ein klares Zeichen für Vielfalt und Toleranz in der Arbeitswelt. Es ist ihr Beitrag zum Deutschen Diversity-Tag, der bundesweit zum neunten Mal unter dem Motto „Flagge zeigen für Vielfalt“ durchgeführt wird.

Buchstabenaktion auf dem Altmarkt

Mit einer farbenfrohen, kreativen Buchstabenaktion werden die regionalen Partner_innen ein Zeichen für die von der Pandemie stark betroffene Kultur- und Kreativszene setzen und medienwirksam mit den von ihnen individuell gestalteten Buchstaben VIELFALT LAUSITZ auf das Thema aufmerksam machen. Jeder Buchstabe erzählt seine eigene Geschichte und präsentiert die Lausitz als wichtigen Wirtschaftsstandort, in dem unterschiedliche Dimensionen von Vielfalt tagtäglich ganz konkret gelebt werden, so wie z. B. im Carl-Thiem-Klinikum (CTK) Cottbus, das die Charta in Cottbus mit als erstes unterzeichnete.

„Unsere Belegschaft ist sehr vielfältig – was allein die Vielzahl der Nationalitäten unserer Kolleginnen und Kollegen zeigt. Ihnen bieten wir ein bundesweit einzigartiges Integrationsprogramm, Sprechcafés und seit Kurzem auch als direkte Ansprechpartnerin eine Integrationsbeauftragte“, so CTK-Geschäftsführer Dr. Götz Brodermann. Mit diesem Angebot landete das Klinikum erst kürzlich auf dem zweiten Platz in einem bundesweiten Ranking zum Thema Diversity.

Kreativszene im Fokus

Federführer der Aktion ist die LEAG – Lausitz Energie Bergbau/Kraftwerke AG. „Vielfalt bedeutet für mich gemeinsam zusammenzustehen“, erklärt Katja Müller, Leiterin Strategisches Personalmanagement und Führungskräfte sowie Diversity-Beauftragte der LEAG. „In diesem Jahr möchten wir mit VIELFALT LAUSITZ auf unsere Kreativszene aufmerksam machen. Sie ist in einem besonderen Maße von den Einschränkungen durch die Pandemie betroffen. Kreativität ist aber das Fundament von Innovation, Perspektive und Vielfalt, bei der LEAG wie auch in unserer gesamten Lausitzer Region.“

Neuunterzeichner der Charta der Vielfalt sind der DGB, die Wirtschaftsinitiative Lausitz sowie das Menschenrechtszentrum Cottbus. Alle Partner_innen werden um 14 Uhr für ein gemeinsames Foto vor Ort sein und stehen für Statements und Gespräche zur Verfügung. Damit verpflichten sie sich unter anderem zu einer Organisationskultur, die geprägt ist von Respekt und Wertschätzung sowie zur Steuerung von Personalprozessen, die der Vielfalt von Mitarbeitern gerecht werden.

Auch die Stadt Cottbus ist als neuer Partner hinzugekommen. Dr. Markus Niggemann, Beigeordneter und Leiter des Geschäftsbereiches Finanz- und Verwaltungsmanagement: „Wir sehen mit der Unterstützung der Aktion zum 9. Diversity-Tag die Möglichkeit, uns im Bündnis zu vernetzen und gemeinsame Schritte für eine moderne Verwaltung zu entwickeln.“

Partner_innen der Aktion

LEAG, Stadt Cottbus, Handwerkskammer Cottbus, IHK Cottbus, BTU Cottbus-Senftenberg, Carl-Thiem-Klinikum, Stadtmarketingverband Cottbus e. V., FC Energie Cottbus, LWG Lausitzer Wasser GmbH & Co. KG, Actemium BEA GmbH, Menschenrechtszentrum Cottbus e. V., Radio Cottbus, Gebäudewirtschaft Cottbus GmbH (GWC), Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie Bezirk Cottbus, DGB-Region Südbrandenburg/Lausitz, Gründungszentrum Zukunft Lausitz, Wirtschaftsinitiative Lausitz e.V., Bundesverband für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft, SpreeGas Gesellschaft für Gasversorgung und Energiedienstleistung mbH, LTV Cottbus

Deutscher Diversity-Tag

Seit 2013 beteiligen sich bundesweit zahlreiche Unternehmen und Institutionen am Deutschen Diversity-Tag, einer Initiative der Charta der Vielfalt e.V. Mitmachen können alle – vom Mittelständler über den gemeinnützigen Verein bis zum Großunternehmen. Er wird im Rahmen des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert. Weitere Informationen zum Verein Charta der Vielfalt e.V. sowie zum 9. Deutschen Diversity-Tag finden Sie unter: www.charta-der-vielfalt.de und www.deutscher-diversity-tag.de.

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen

Alle aktuellen Entwicklungen in der Region haben wir in einer Übersicht zusammengefasst ->> Weiterlesen

Red. / Presseinfo 

Das könnte Sie auch interessieren