Landkreis Inzidenz
Cottbus Dienstag, 20 April 2021 von Redaktion / Presseinfo

Inzidenz in Cottbus über 200. Mögliche Kita- und Schulschließungen

Der Inzidenzwert in Cottbus ist wieder über 200 gestiegen. Im Zuge dessen könnte es in den kommenden Tagen zu möglichen Schul- und Kitaschließungen kommen. Weiterhin informierte die Stadt zur morgigen Stadtverordnetenversammlung, bei der die Corona-Pandemie im Vordergrund steht, sowie zu einem Online-Expertengespräch zum Thema "Strukturentwicklung, Wirtschaft und Wohnen im Zusammenhang mit dem Flächennutzungsplan".

Weitere Infos gibt es im kurzen Videotalk im Titelvideo -> Hier anschauen

Die Stadt Cottbus teilte dazu mit: 

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen in Cottbus ist auf kumuliert 5.352 gestiegen. Das sind 34 positive Testergebnisse mehr als am Vortag. Hinzu kommt ein neu registrierter Fall per 31.03.2021, bei dem eine Person während eines Auslandsaufenthaltes erkrankte und nach der Genesung nach Cottbus zurückkehrte. Dieser Fall hat keine Auswirkungen auf die aktuelle Inzidenz.

Inzidenz bei 201

Die 7-Tage-Inzidenz – also die Zahl der Fälle binnen sieben Tagen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner – liegt aktuell bei 201.

In Quarantäne befinden sich 1.177 Personen. Als genesen eingestuft sind 4.887 Personen. Als aktuell infiziert gelten 435 Personen. 191 Personen, die vorerkrankt und positiv getestet worden waren, sind verstorben.

41 Erkrankte in Kliniken 

Derzeit werden im Carl-Thiem-Klinikum 40 Patienten, die an Covid-19 erkrankt sind, stationär behandelt, davon 18 auf der Intensivstation. Das Durchschnittsalter der Patientinnen und Patienten auf der Covid-Station ITS liegt aktuell bei 66,5 Jahren. Im Sana-Herzzentrum wird nach Klinikangaben ein Patient mit einer Covid-19-Erkrankung auf der Intensivstation behandelt. (alle Angaben: Stand 20.04.2021, 14:00 Uhr).

In Cottbus ist derzeit eine Kindertageseinrichtung wegen Covid-19- Infektionen und Quarantäne-Anordnungen geschlossen, insgesamt zehn Einrichtungen sind von Infektionen und Quarantänen betroffen. Gleiches gilt für fünf Schulen sowie eine Horteinrichtung.

Online-Expertengespräch zu „Strukturentwicklung, Wirtschaft und Wohnen im Zusammenhang mit dem Flächennutzungsplan“

Strukturentwicklung, Wirtschaft und Wohnen stehen im Mittelpunkt von Bürger- und Fachgesprächen in den kommenden Wochen und Monaten in Cottbus. Das erste dieser Gespräche wird es am 29.04.2021 geben. Ab 17:00 Uhr ist ein öffentliches Online–Expertengespräch in der Reihe „Strukturentwicklung, Wirtschaft und Wohnen im Zusammenhang mit dem Flächennutzungsplan“ geplant.

Bürgerinnen und Bürgern sind zu dieser Veranstaltung eingeladen, um direkt von verantwortlichen Vertretern der Wirtschaft und der Kommune über die konkreten Auswirkungen des Strukturwandels auf Cottbus/Chóśebuz informiert zu werden. Im ersten Expertengespräch liegen die Schwerpunkte bei den Themen Strukturentwicklung und Wirtschaft. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, sich an der Diskussion zu beteiligen.

Die Veranstaltung wird als Videokonferenz durchgeführt. Die Anzahl der Teilnehmer ist technisch begrenzt. Wer teilnehmen möchte, kann sich per E-Mail bis 27.04.2021 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden. Anschließend werden der Link und die Einwahldaten zur Videokonferenz zur Verfügung gestellt. Fragen zur Veranstaltung werden im Fachbereich Stadtentwicklung unter Telefon 0355 612 2856 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gesammelt und beantwortet. Ein zweites Online-Expertengespräch in der Reihe „Strukturentwicklung, Wirtschaft und Wohnen im Zusammenhang mit dem Flächennutzungsplan“ ist für den 24.06.2021 zum Thema Wohnen in Cottbus geplant.

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen

Alle aktuellen Entwicklungen in der Region haben wir in einer Übersicht zusammengefasst ->> Weiterlesen

Red. / Presseinfo 

Das könnte Sie auch interessieren