Landkreis Inzidenz
Cottbus Mittwoch, 14 April 2021 von Redaktion

Ausgerissenes Pferd verursacht Schäden an Englischer Allee in Cottbus

Ausgerissenes Pferd verursacht Schäden an Englischer Allee in Cottbus

Die Aufregung gestern war groß, als die Stadt Cottbus eine Meldung veröffentlichte, dass anscheinend Reiter entlang der gesperrten Englischen Allee am Branitzer Park Schäden auf der frisch aufgebrachten Kiesschicht verursacht haben. Der Park klagt öfter über Schäden, die durch Pyramidenkletterer (sowohl Land- als auch Wasserpyramide) sowie Rodler und Skifahrer, die Wege und Erhebungen für den Wintersport nutzten, entstanden sind und aufwendig wieder in Stand gesetzt werden müssen. Eine Nutzung des Parks für diese Zwecke ist zudem laut Parkordnung verboten. Die englische Allee, als Teil der Außenanlage des Parks, schien nun ein weiterer Fall von Vandalismus zu sein, doch die Lage stellt sich anders dar, da Pferde, die ohne Reiter unterwegs sind, keine Schilder lesen können, für einen solchen Fall war die Baustelle nicht abgesichert.

Ausgerissenes Pferd verursacht Schäden

Am 12.04.2021 wurde die Kiesschicht auf die Englische Allee aufgebracht, wie man auf den Bildern der Stadt sieht, wurde die Schicht noch nicht festgewalzt, laut Stadt darf der Weg von der Kastanienallee Höhe Parkschmiede in Richtung Wappenhaus/L 49 drei bis vier Wochen lang nicht betreten oder befahren werden, damit die Setzung vollendet werden kann. Doch in Branitz ist vorgestern ein Pferd ausgerissen und hat eben jenen neuen Weg als Fluchtroute genutzt. Die Besitzer fanden es auf einer Wiese und brachten es zurück in den Stall, bemerkten aber nicht die Schäden an der Baustelle. Diese wurden erst gestern Nachmittag entdeckt, kurze Zeit später erfolgte die Meldung der Stadt Cottbus und eine Anzeige wegen Sachbeschädigung bei der Polizei. 

Die Besitzer haben sich bei der zuständigen Amtsleiterin und der Polizei gemeldet. Laut Informationen von Niederlausitz aktuell halten sich die Schäden in Grenzen, da die Kiesschicht noch nicht gewalzt war, was nun durch die Baufirma erledigt wird und die Abdrücke damit verschwinden, die Stadt zieht ihre Anzeige zurück, damit ist der Fall geklärt.

Bauzeit verlängert sich

Die Bauzeit wird sich wegen der Schadenbeseitigung nur geringfügig verlängern. Nach dem Einbau der Deckschicht ist eine mehrwöchige Setzungspause notwendig, um Zerstörungen zu verhindern. Die beliebte Verbindung zwischen Branitz und dem Weg nach Forst ist nun besser gesichert, Umleitungen für Radfahrer sind ausgeschildert. 

Bessere Absperrung an der Englischen Allee in Cottbus-Branitz; Foto: privat

Park leidet unter Vandalismus

Bereits öfter wurden Anlagen im Branitzer Park durch unachtsames oder vorsätzliches Handeln beschädigt. 

19.01.2021: Beschädigte Wege, zerfahrene Pflanzen. Branitzer Park ist kein Wintersportgebiet -> Lesen

Das könnte Sie auch interessieren