Landkreis Inzidenz
Cottbus Dienstag, 09 März 2021 von Georg Zielonkowski

Auf Mist gewachsen! Cottbuser Kleingärtner unterstützten Circus Festival

Die Aktion „Mist-Hilfe“ hat am Samstag ein überragendes Echo gefunden. War doch den Hobby-Gärtnern angeboten worden, sich beim „Circus Festival“ kostenlos Mist für ihre Gemüsebeete abzuholen. „Wir wollen überhaupt keine preislichen Regeln aufstellen. Wer möchte, soll einfach etwas Geld in die Spendenbox werfen, denn wir sind ja seit Monaten aufgrund der Corona-Pandemie quasi arbeitslos. So müssen die Tiere und auch wir Menschen ohne geregeltes Einkommen auskommen“, sagte vor der Aktion Nathalie Frank eine der beiden Geschäftsführerin des Familienunternehmens.  

Zum Video: Statements von der Aktion gibt es in unserem Titelvideo (hier klicken)

Auch die Leiterin konnte allerdings nicht ahnen, welch gewaltiges Echo ihr schon ungewöhnliches Angebot hatte. Rund 50 Cottbuser Hobbygärtner kamen mit Schubkarren, Eimern und Plastesäcken auf den Platz in Cottbus Sachsendorf, wo der Zirkus mit Menschen und Tieren seit Monaten das Zelt und die Wohnwagen aufgestellt hat. Tatkräftig unterstützt hat die Aktion Frank Roick, ein umtriebiger Cottbuser, der zuvor schon immer wieder einmal Futter für die Tiere beim Zirkus abgegeben hat.

Genau wie die Nathalie und Nadine, die Zirkus-Schwestern, konnte er am Ende der Aktion feststellen, dass der zuvor übermächtige Misthaufen auf ein kleines Häuflein reduziert wurde. Was aber noch weitaus erfreulicher war, ist die Tatsache, dass der Inhalt der Spendenbox am Ende des Tages eine nie erwartete Höhe erbrachte. „Den Vogel abgeschossen hat ein Mann, der mit seinem SUV und einem kleinen Autoanhänger vorfuhr, den mein Mann Phillip und Frank beladen haben. Anschließend hat der Fremde zwei 50-Euro-Scheine in die Box geworfen. Und dann wie selbstverständlich angemerkt, dass er gern hilft. Erst recht Leuten wie uns, die unverschuldet in solche Nöte geraten“, erzählt mit belegter Stimme und feuchten Augen Nadine. Als kleines Dankeschön hatte die den Gästen am sonnigen aber dennoch kühlen Samstagvormittag stets Kaffee zum Aufwärmen angeboten.

Doch kamen auch Leute vorbei, die nur dem Treiben interessiert zuschauten, oder die sich mit ihren Kindern die Tiere im Freigehege angesehen haben. Der ein oder andere Geldbetrag wanderte auch von ihnen in die Spendenbox.

„Mist wird von den Tieren ja täglich produziert, so wird der Misthaufen schnell wieder wachsen. Vielleicht sollten wir in zwei, drei Wochen nochmals eine solchen Aktion erneut anbieten. Denn das heutige Angebot wird sich bei Kleingärtnern und Eigenheimbesitzern sicher herumsprechen, so das garantiert auch weiterhin Bedarf an Naturdünger besteht“, so Frank Roick, der sich auch mit seiner eigens angefertigten bedruckten Oberbekleidung als echter Freund und Helfer des Circus Festival bekannte.

Text – Interview – Fotos: Georg Zielonkowski

Das könnte Sie auch interessieren