Cottbus Montag, 18 Januar 2021 von Redaktion / Presseinfo

Hilfsangebote für Obdachlose in Cottbus

Hilfsangebote für Obdachlose in Cottbus

Gerade in dieser kalten Jahreszeit macht die Stadt Cottbus nochmal auf die verschiedenen Hilfsangebote für Obdachlose aufmerksam. Alle Cottbuserinnen und Cottbuser sind dazu aufgerufen, obdach- und hilflosen Personen zu helfen, indem Sie den Fachbereich Soziales informieren oder mit der Polizei Kontakt aufnehmen. Weiterhin steht den betroffenen Personen die Obdachlosenunterkunft in Trägerschaft des Deutschen Roten Kreuzes sowie das Straßenkaffee in der Cottbuser Wilhelm-Külz-Straße zur Verfügung. 

Die Stadt Cottbus teilte dazu mit: 

Um Obdachlose vor dem möglichen Kältetod zu bewahren, gibt es in der Stadt Cottbus verschiedene Hilfsangebote. Das Ziel besteht darin, Obdachlosigkeit möglichst zu vermeiden und im Falle des Eintrittes zu beheben. Hierfür wurde bereits 1997 eine Fachstelle im Fachbereich Soziales eingerichtet, wo sozial-, wohnungs- und ordnungsbehördliche Kompetenzen gebündelt sind. Die Stelle ist Ansprechpartner für Wohnungsnotfälle und Obdachlosigkeit. Betroffene Personen können sich hier beraten lassen und erhalten weitergehende Unterstützung, z.B. bei drohendem Wohnungsverlust und vergleichbaren Notlagen.

Für betroffene Personen stehen folgende Anlaufstellen zur Verfügung:

  • Fachstelle zur Vermeidung und Behebung von Obdachlosigkeit im Fachbereich Soziales der Stadtverwaltung Cottbus: Soziale Beratung und Unterbringung von Obdachlosen oder von Obdachlosigkeit bedrohten Menschen Thiemstraße 37, 03050 Cottbus, Telefon 0355 612-4801 zu den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung
  • Obdachlosenunterkunft in Trägerschaft des Deutschen Roten Kreuzes – Kreisverband Cottbus-Spree-Neiße-West e.V. Ostrower Damm 2, 03046 Cottbus, Telefon: 0355 3819325 Öffnungszeiten: täglich ab 17:00 Uhr bis 8:00 Uhr morgens, in den Wintermonaten bei Bedarf bereits ab 14:00 Uhr geöffnet Diese Notschlafstelle hat eine Kapazität von 10 Schlafplätzen (8 für männliche, 2 für weibliche Personen). Außerhalb der Öffnungszeiten können betroffene Personen das Angebot des Straßenkaffees, einer Kontaktstelle für obdach- und wohnungslose Menschen, in Anspruch nehmen. Hier erhalten Betroffene entsprechende niedrigschwellige Unterstützungs- und Betreuungsleistungen.
  • Straßenkaffee/Stadtmission in Trägerschaft des Diakonischen Werkes Niederlausitz e.V. Wilhelm-Külz-Straße 10 a, 03046 Cottbus, Telefon 0355 3832498 Öffnungszeiten: wochentags ab 7:30 Uhr bis 17:00 Uhr, an den Wochenenden und zu Feiertagen (von November bis März) von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr Angebot: Wärmestube, kalte und warme Mahlzeiten, Kleiderkammer, Dusch- und Waschmöglichkeiten, Beratungs- und Unterstützungsangebote, Streetwork

Die Cottbuser Notunterkünfte sollen ausdrücklich nicht als Dauerlösung dienen. Die Versorgung mit adäquatem Wohnraum steht im Vordergrund. Alle Cottbuser Bürgerinnen und Bürger sind ausdrücklich dazu aufgerufen, obdach- und hilflosen Personen zu helfen, indem Sie den Fachbereich Soziales informieren oder mit der Polizei Kontakt aufnehmen.

Corona: Viele Angebote für Obdachlose mussten schließen 

Leben während der Corona-Pandemie ist für obdachlose Menschen mit den geltenden Verordnungen und Maßnahmen zur Eindämmung des Virus besonders schwierig. Aufgrund der geltenden Kontakt- und Aufenthaltsbeschränkungen mussten viele Angebote für Obdachlose schließen. In der Stadt Cottbus wurde daher im Frühjahr 2020 beim Träger der Obdachlosenunterkunft ein Tagesangebot mit Aufenthaltsmöglichkeit und Mahlzeiten vorgehalten. Dieses wurde gut angenommen und schlug sich ebenfalls in den Übernachtungszahlen nieder. Insgesamt hatten im vergangenen Jahr 169 obdachlose Menschen in der Obdachlosenunterkunft übernachtet.

Diese Maßnahme wird reaktiviert, wenn die Angebote der Stadtmission aufgrund verschärfter Regelungen in der Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg ggf. nicht mehr erbracht werden können.

Red. / Presseinfo 

Das könnte Sie auch interessieren