Landkreis
Cottbus Freitag, 15 Januar 2021 von Redaktion / Presseinfo

Cottbuser Rennfahrer schafft es in den Tourenwagensport

Cottbuser Rennfahrer schafft es in den Tourenwagensport

Der Cottbuser Rennfahrer Marco Bedrich hat es in den Tourenwagensport geschafft. Der 27-Jährige nahm erfolgreich am Fahrersichtungsprogramm in Schlüsselfeld teil und erhielt als einer der besten Teilnehmer finanzielle Förderungsmöglichkeiten, um den Einstieg in den Motorsport zu realisieren. Er überzeugte sowohl im Theorie- als auch im Praxisteil und startet jetzt in der Pfister-Racing Tourenwagen-Challenge. 

Marco-Bedrich.de teilte dazu mit: 

Am 17. Oktober 2020 fand im Fahrsicherheitszentrum Schlüsselfeld die diesjährige ADAC Tourenwagen-Fahrersichtung statt. Mehr als 18 Talente hatten an diesem Tag die Möglichkeit sich sowohl den theoretischen als auch den praktischen Herausforderungen des Fahrersichtungsprogramms zu stellen. Begleitet und instruiert wurden die Teilnehmer dabei von Andreas Pfister sowie dem ausgebildeten Motorsport-Instruktor Marcus Zeiner. Im Theorie-Teil gab Marketing-Experte Winfried Braun wichtige Hinweise zur Vermarktung und Sponsorengewinnung im Motorsport und stelle das Wissen der Teilnehmer auf die Probe.

Gezielte Förderungsmöglichkeiten für beste Teilnehmer der Sichtung

Dabei erhielten die besten Teilnehmer der Fahrersichtung gezielte finanzielle Förderungsmöglichkeiten um den Einstieg in den Motorsport zu realisieren. Mit zu den glücklichen Förderungspiloten zählte dabei der talentierte Fahrer Marco Bedrich aus Cottbus. Der angehende Rennfahrer konnte sowohl im Theorie- als auch im Praxisteil einen positiven Eindruck hinterlassen, und steigt nun in der Saison 2021 in den Tourenwagen-Motorsport ein und startet in der Pfister-Racing TourenwagenChallenge (PRTC).

„Die Förderung von Nachwuchsrennfahrern und Quereinsteigern liegt uns seit jeher am Herzen. Nicht umsonst haben wir uns in der Motorsport-Welt einen Namen als „die Einsteigermacher“ gemacht und fördern sowohl Neu- als auch Quereinsteiger aktiv bei Ihrem Einstieg in den Motorsport. Unser Förderungsprogramm hat dabei schon viele Erfolgsstories hervorgebracht“.

Wir sind stolz auf unsere Fahrer und freuen uns mit Marco Bedrich einen ambitionierten Sportler auf seinem erfolgreichen Weg in den Tourenwagen-Motorsport begleiten zu können.“ so Andreas Pfister.

Die Saison startet im März mit einem Testtag am Motodrom Most in Tschechien. Neben Rennen in der Motorsportarena Oschersleben und am Lausitzring geht es auch am Salzburgring und in Kroatien um die besten Platzierungen.

Weitere Informationen zum Rennfahrer Marco Bedrich erhalten Sie auf: www.marco-bedrich.de Weitere Informationen zum Förderungsprogramm der Pfister-Racing GmbH und der ADAC Tourenwagen-Fahrersichtung erhalten Sie auf: www.pfister-racing.eu Weitere Infos zur Rennserie erhalten Sie auf: www.chevrolet-cup.eu

Red. / Presseinfo 

Bild: Marco-Bedrich.de

Das könnte Sie auch interessieren