Cottbus Dienstag, 08 Dezember 2020 von Redaktion / Presseinfo

CTK Cottbus: 18 Corona-Patienten auf Intensivstation, weitere werden verlegt

CTK Cottbus: 18 Corona-Patienten auf Intensivstation, weitere werden verlegt

Das CTK Cottbus behandelt aktuell 66 Covid-19-Patienten stationär, 18 Personen müssen intensivmedizinisch betreut werden. Da die Zahl der Corona-Patienten im Klinikum weiter ansteigt, müssen mehrere Infizierte bereits zur Behandlung in andere Krankenhäuser verlegt werden. Weiterhin wurden in Cottbus weitere 25 Corona-Neuinfektionen registriert. Das teilte die Stadt heute mit.

Die Stadt Cottbus teilte dazu mit: 

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen in Cottbus ist auf kumuliert 1.453 gestiegen. Das sind 25 positive Testergebnisse mehr als am Vortag. Aktuell infiziert sind labordiagnostisch bestätigt 834 Personen. Die 7-Tage-Inzidenz – also die Zahl der Fälle binnen sieben Tagen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner – liegt aktuell bei 238.

Als genesen eingestuft sind derzeit 567 Personen. 52 Personen, die vorerkrankt und positiv getestet worden waren, sind leider verstorben. Das sind drei Personen mehr als am Vortag. Insgesamt ist für 2.432 Personen die häusliche Quarantäne angeordnet (alle Angaben: Stand 08.12.2020, 11:00 Uhr).

Lage im CTK Cottbus // Verlegung in andere Krankenhäuser 

Derzeit werden im Carl-Thiem-Klinikum 66 Patienten, die an Covid-19 erkrankt sind, stationär behandelt, das sind 15 mehr als am Montag. Auf Grund des hohen Zuwachses und der damit verbundenen hohen Auslastung der Corona-Station des CTK müssen mehrere Patienten in andere Krankenhäuser verlegt werden.

Von den Covid-19-Patienten im CTK müssen 18 intensivmedizinisch betreut werden, das ist ein Zuwachs von vier gegenüber gestern.

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen

Alle aktuellen Entwicklungen in der Region haben wir in einer Übersicht zusammengefasst ->> Weiterlesen

Red. / Presseinfo 

Bild: CTK Cottbus

Das könnte Sie auch interessieren