Cottbus Sonntag, 22 November 2020 von Redaktion

Cottbus: 43-Jähriger schlägt seine Partnerin. Widerstand gegen Polizeibeamte

Cottbus: 43-Jähriger schlägt seine Partnerin. Widerstand gegen Polizeibeamte

Am Freitagabend wurde die Polizei in Cottbus gerufen, weil ein 43-jähriger Tatverdächtiger seine Lebensgefährtin schlug. Er trank diverse Flaschen Alkohol, setzte sich danach ins Fahrzeug und fuhr an seine Wohnadresse nach Döbern. Dort konnte er durch die Polizei angetroffen werden. Er stand deutlich unter Alkoholeinfluss, hatte starke Stimmungsschwankungen und widersetzte sich den polizeilichen Maßnahmen. Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein. Eine Blutprobenentnahme wurde in der Polizeiinspektion durchgeführt. Es wurde unter anderem ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Trunkenheit eingeleitet.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus bis Ruhland: Verfolgungsjagd. Auto kracht frontal in Polizeiwagen  ->> Weiterlesen

Unbekannter Toter in Cottbus: Am Sonntagmorgen wurde in Cottbus Schmellwitz ein Toter gefunden. ->> Weiterlesen

Cottbus: Im Verlauf des Freitagvormittags wurde in Cottbus-Sielow durch unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus eingedrungen. Sie entwendeten Bargeld und ein technisches Gerät. Es kamen Kriminaltechniker zur Sicherung der Spuren am Tatort zum Einsatz. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Eine Strafanzeige wurde aufgenommen und die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Cottbus: Im Verlauf des Freitags erhielten zwei ältere Damen aus Cottbus Anrufe von einer unbekannten weiblichen Person, die sich als Polizistin ausgab. Sie täuschten eine Notlage der Enkeltochter aufgrund eines Verkehrsunfalles vor, um die Geschädigten zu Zahlungen hoher Bargeldsummen zu bewegen. Die älteren Damen bemerkten den Betrugsversuch, beendeten das Telefonat und informierten die Polizei.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region

->> Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote