Cottbus Donnerstag, 15 Oktober 2020 von Redaktion / Presseinfo

Cottbus überschreitet neue Inzidenz-Grenze. Verschärfte Regelungen in Kraft

Die Stadt Cottbus hat den nächsten kritischen Corona-Grenzwert deutlich überschritten. Wie die Stadt heute auf einer Pressekonferenz mitteilte, liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 66, weil in den letzten 24 Stunden 24 neue Fälle gemeldet wurden. Die Überschreitung des Inzidenz-Grenzwertes von 50 hat in der Stadt schärfere Regeln zur Folge. Unter anderem dürfen private Feiern nur noch mit maximal zehn Teilnehmern stattfinden. Bei mehr als sechs Personen aus unterschiedlichen Haushalten ist die Feier zudem meldepflichtig. Feiern in angemieteten Räumen oder im gastronomischen Bereich sind weiterhin unter Einhaltung des entsprechenden Hygienekonzeptes mit bis zu 25 Personen erlaubt. Die Stadt teilte zudem mit, dass ab sofort auch innerhalb von Einkaufzentren die Maskenpflicht gilt und somit nicht mehr nur in den Läden. Angekündigt wurde außerdem, dass das nächste Heimspiel des FC Energie Cottbus ohne Zuschauer stattfinden wird.

Alle Infos zur aktuellen Lage gibt es in der gesamten Pressekonferenz zum Nachschauen im Titelvideo.

Die Stadt Cottbus teilte dazu mit:

Die 7-Tage-Inzidenz – also die Zahl der Fälle binnen sieben Tagen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner – liegt aktuell bei 66. Die Stadt Cottbus/Chóśebuz überschreitet damit den in der Umgangsverordnung des Landes Brandenburg festgelegten Grenzwert von 50 deutlich. Das hat weitere Einschränkungen u.a. für private Feiern zur Folge, die sich aus der Umgangsverordnung des Landes Brandenburg ergeben.

Nächstes FCE-Heimspiel ohne Zuschauer im Stadion // FCE trifft Maßnahmen

Der Verwaltungsstab der Stadt Cottbus/Chóśebuz hat überdies beschlossen, dass der FC Energie Cottbus angesichts dieser Infektionslage sein kommendes Heimspiel nur ohne Zuschauer austragen kann. Zudem teilte der FC Energie Cottbus mit, dass auch der Verein selbst Maßnahmen einleitet. Demnach bleiben die Geschäftsstelle und auch das Gelände für externe Besucher vorerst gesperrt.

Maskenpflicht in Einkaufszentren

Ab sofort soll auch in den Malls der großen Einkaufszentren eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.

Mehr als 400 Personen in Quarantäne

Bei einer ähnlichen Infektionslage im November/Dezember wäre auch ein Weihnachtsmarkt in Cottbus/Chóśebuz nicht durchführbar. Als genesen eingestuft sind weiterhin 50 Personen. Insgesamt stehen ca. 400 Personen unter häuslicher Quarantäne. Im Carl-Thiem-Klinikum werden aktuell 4 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion behandelt. Die Neu-Infektionen betreffen u.a. eine zahnärztliche Praxis, zwei Tagespflegen bzw. Pflegedienste, eine Kindertagesstätte sowie Angehörige von bereits positiv getesteten Personen. In alle Fällen läuft aktuell die Kontaktnachverfolgung durch das Gesundheitsamt. Verwaltungsstab und Gesundheitsamt mahnen dringend, die gängigen Regelungen zur Hygiene einzuhalten: Abstand halten, Hände waschen, Alltagsmaske tragen und Räume gut und regelmäßig lüften.

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen

Alle aktuellen Entwicklungen in der Region haben wir in einer Übersicht zusammengefasst ->> Weiterlesen

Red. / Pressekonferenz

Das könnte Sie auch interessieren