Landkreis
Cottbus Montag, 05 Oktober 2020 von Redaktion

Polizeimeldungen aus Cottbus

Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: Bereits am Samstag zerstörten zwei Jungen die Scheiben eines PKW in der Fichtestraße und verursachten so einen Schaden von rund 4.000 Euro. Nach der Anzeigenaufnahme wurden sie ihren Erziehungsberechtigten übergeben. 

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: Ein Blechschaden in Höhe von rund 1.500 Euro war das Resultat einer Kollision beim Ausparken in Schmellwitz. In der Straupitzer Straße waren am Sonntagmittag ein PKW AUDI und ein OPEL zusammengestoßen. Am Brandenburger Platz kollidierten am Montag gegen 08:00 Uhr zwei PKW bei einem Auffahrunfall. Fast zeitgleich kamen sich in der Elisabeth-Wolf-Straße zwei Autos beim Vorbeifahren zu nahe. Kurz nach 09:00 Uhr stießen zwei Autos in der Sanzebergstraße nach einem Fehler beim Ausparken zusammen. Die Höhe der Schäden beliefen sich auf zirka 1.500 bzw. 1.000 Euro. Mit einem Schaden von rund 6.000 Euro schlug dagegen ein Vorfahrtunfall gegen 08:30 Uhr im Meisenweg/Ecke Striesower Weg zu Buche. Ein beteiligter PKW war anschließend nicht mehr fahrtüchtig und musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde bei diesen Verkehrsunfällen niemand.

Cottbus: Anwohner der Bahnhofstraße beobachteten am späten Sonntagabend, wie sich drei Personen an einem gesichert abgestellten Fahrrad in einem Innenhof zu schaffen machten. Als die Diebe dies bemerkten, flüchteten sie sofort. Polizeibeamte stellten sie wenig später in der Berliner Straße. Sie nahmen eine 30-jährige Polin und die 24 und 31 Jahre alten Polen vorläufig fest. Bei ihnen entdeckten sie einen Rucksack, in dem einschlägiges Einbruchswerkzeug transportiert wurde und stellten ihn sicher.  Weitere Ermittlungen gegen das Trio führt die Kriminalpolizei.

Cottbus, LK SPN, Guben: Aus Cottbus und Guben wurden der Polizei am Montagmorgen zwei PKW-Diebstähle gemeldet. In Branitz entwendeten Unbekannte einen vor einer Garage abgestellten PKW BMW. Von einem Parkplatz in der Winkelstraße haben Unbekannte in der Nacht zum Montag einen PKW NISSAN gestohlen. Die umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zum Auffinden der beiden Autos.

Cottbus, BAB 15: Der Polizei wurde am Sonntag kurz nach 20:30 Uhr ein Wildunfall gemeldet, der sich unweit der Anschlussstelle Cottbus-West in Fahrtrichtung Vetschau ereignet hatte. Ein Reh hatte die Fahrt eines PKW DACIA gestoppt und den Ausflug mit dem Leben bezahlt. Die Insassen blieben unverletzt und das Auto bei einem geschätzten Schaden von rund 3.000 Euro fahrbereit.

 

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

 

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren