Cottbus Dienstag, 06 Oktober 2020 von Redaktion / Presseinfo

CTK-Kantine unterstützt Cottbuser Tafel mit Lebensmitteln

CTK-Kantine unterstützt Cottbuser Tafel mit Lebensmitteln

Über große Unterstützung konnte sich heute die Cottbuser Tafel freuen. Nachdem die CTK-Kantine wegen der aktuellen Corona-Maßnahmen schließen musste, wurde das Essen kurzerhand an Bedürftige gespendet.

Das CTK teilte dazu mit: 

Gestern musste aufgrund der aktuellen Corona-Lage am Carl-Thiem-Klinikum die Mitarbeiterkantine geschlossen werden. Rund 200 Essen waren zu diesem Zeitpunkt bereits gekocht. „Es hätte unseren Köchen in der Seele weh getan, das alles wegzuschmeißen. Es hat nicht nur Arbeit gemacht, das Essen zu kochen, sondern es handelt sich auch um hochwertige Lebensmittel“, so CTK-Küchenchef Andreas Choschzick.

150 Portionen Rinderbraten

Daher wurde kurzerhand Kontakt zur Cottbuser Tafel gesucht. Heute hat ein Mitarbeiter 150 Portionen ‚Rinderbraten mit Wirsinggemüse, Soße und Kartoffeln‘, dazu Bohneneintopf, Gurkensalat und Kartoffelsalat abgeholt. Das Essen wird heute in der Mittagsversorgung der Tafel ausgegeben. Täglich kommen zwischen 150 und 200 Bedürftige, um in den Räumen der Tafel in Cottbus-Sachsendorf ein warmes Mittagessen zu sich zu nehmen. Insgesamt versorgt die Cottbuser Tafel rund 5.000 Menschen.

Red. / Presseinfo 

Bild: Carl-Thiem-Klinikum 

Das könnte Sie auch interessieren