Cottbus Freitag, 18 September 2020 von Redaktion

Polizeimeldungen aus Cottbus

Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: In der Lausitzer Straße stieß ein LKW am frühen Donnerstagnachmittag gegen ein Grundstückstor. So wurde ein Schaden von rund 3.000 Euro verursacht.
Nach einem Fehler beim Überholen kollidierten am Freitagvormittag zwei PKW in der Berliner Straße. Die beteiligten PKW VW und NISSAN waren im Anschluss nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.
 

Cottbus: Bei einem Vorfahrtunfall stießen am Donnerstag gegen 18:00 Uhr in der Sielower Chaussee ein PKW SKODA und ein VW zusammen. Ein 31 Jahre alter Autofahrer musste vor Ort ambulant behandelt werden. Die Fahrzeuge blieben trotz eines Schadens von rund 5.000 Euro fahrbereit.

Cottbus: An der Kreuzung B 168/ L 49 in Dissenchen kollidierten am Freitagvormittag gegen 09:30 Uhr zwei PKW MITSUBISHI bei einem Vorfahrtunfall. Bei dem Zusammenstoß wurden ein 65-jähriger Autofahrer sowie ein 87 Jahre alter Fahrer und seine 85-jährige Beifahrerin schwer verletzt und anschließend zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Beide fahruntüchtigen Fahrzeuge mussten mit einem Gesamtschaden in Höhe von mindestens 20.000 Euro abgeschleppt werden. Die Kreuzung musste für die Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie die Verkehrsunfallaufnahme zeitweise voll gesperrt werden, so dass es zu Verkehrsbeeinträchtigungen kam.

 

Foto: Tim Reckmann, pixelio.de

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote